Zweimal siegte Mark Webber 2009 - den Titel machten aber andere unter sich aus

Formel 1 2009

— 21.10.2009

Webber: "Wir müssen uns steigern"

Geht es nach dem Wunsch von Mark Webber, dann fährt Red Bull im kommenden Jahr noch einmal um den Titel: Dann allerdings einen Tick erfolgreicher...

Bis zur Sommerpause war Mark Webber einer von vier Titelaspiranten der Formel 1, doch nach einer Serie von Nullnummern musste der australische Rennfahrer seine Ambitionen ad acta legen. Das hindert den 33-Jährigen aber nicht daran, schon wieder große Pläne zu schmieden: 2010 soll Red Bull die große Revanche gelingen - das österreichisch-britische Team peilt erneut die WM-Titel an.

Denn der Frust der aktuellen Saison sitzt tief: "Ich bin enttäuscht darüber, dass meine Titelambitionen im Sande verliefen", schreibt Webber in seiner 'BBC'-Kolumne. "Du musst halt eine komplette Saison zusammenbekommen. Viele Kleinigkeiten werden zu großen Sachen - und auf diese Weise verlierst du eben eine Meisterschaft. Meinem Teamkollegen Sebastian Vettel ging es ähnlich", so Webber.

Obwohl Red Bull im Jahresverlauf mit den unterschiedlichsten Schwierigkeiten zu kämpfen hatte, habe man Brawn dennoch einen heißen Tanz geliefert: "Wir haben sie so sehr unter Druck gesetzt, wie uns das eben möglich war", sagt der frühere Williams-Fahrer rückblickend und fügt an: "Sie haben jedenfalls keinen Durchmarsch à la Ferrari hingelegt, sondern standen wirklich unter Druck."

Auf persönlicher Ebene konnte Webber 2009 auch positive Elemente ausmachen: "Für mich gab es in diesem Jahr viele Premieren. Ich konnte meinen ersten Rennsieg landen und habe diesen Punkt nun schon einmal abgehakt. Es war auch toll, in Brasilien Rennerfolg Nummer zwei zu feiern", gibt der 33-Jährige zu Protokoll - entsprechend groß ist seine Erwartungshaltung für die neue Saison.

"Es gibt überhaupt keinen Grund, weshalb ich 2010 nicht um den Titel kämpfen sollte", sagt Webber. "Wir haben in dieser Saison viel gelernt und müssen all das in das kommende Jahr hinüberretten. Unsere Hoffnung für 2010 muss sein, um den Titel zu fahren. Es gibt nur eine Position, um die sich das Team verbessern kann. Genau darauf haben wir es abgesehen. Wir müssen uns steigern."

Fotoquelle: Bridgestone

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.