Timo Glock will in Abu Dhabi wieder zu seinem Team stoßen

Formel 1 2009

— 25.10.2009

Glock "zu 90 Prozent" in Abu Dhabi dabei

Die Zeichen verdichten sich, dass Toyota-Pilot Timo Glock beim Saisonfinale auf der neuen Rennstrecke von Abu Dhabi mit von der Partie sein wird

In Brasilien musste sich Timo Glock noch vom japanischen Ersatzmann Kamui Kobayashi vertreten lassen, jetzt scheint es so gut wie sicher zu sein, dass der Mann aus dem Odenwald in den Vereinigten Arabischen Emiraten selbst wieder das Steuer in die Hand nehmen wird.

"Die Chancen, dass Timo in Abu Dhabi fährt, liegen bei 90 Prozent", wird Glocks Manager Hans-Bernd Kamps von der 'Sport Bild' zitiert. Der Manager ist momentan in Hockenheim zugegen und verfolgt dort das Meisterschaftsfinale der DTM. Das definitive grüne Licht fällt aber nach wie vor erst Anfang kommender Woche.

Glock, um dessen Genesung sich die Sportklinik Bad Nauheim kümmerte, war in Japan beim Qualifikationstraining nach einem Fahrfehler mit hoher Geschwindigkeit in die Reifenstapel gerauscht und musste in einer komplizierten Rettungsaktion aus dem Auto geborgen werden. Die Großen Preise von Japan und Brasilien setzte er daraufhin verletzungsbedingt aus.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung