Mika Häkkinen zeigte sich am Wochenende in Hockenheim im Cockpit

Formel 1 2009

— 26.10.2009

McLaren-Mercedes: Kovalainen hat Fürsprecher

Die ehemaligen Silberpfeil-Piloten Mika Häkkinen und David Coulthard sehen keine Notwendigkeit in einem Fahrerwechsel bei McLaren-Mercedes

Wer wird der nächste Teamkollege von Lewis Hamilton? Eine Antwort auf diese Frage wird von vielen Formel-1-Fans heiß herbeigesehnt. Doch McLaren-Mercedes will sich mit der Entscheidung Zeit lassen. Erst nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi will man sich angeblich ernsthaft mit den möglichen Optionen auseinandersetzen. Heikki Kovalainen schaut sich bereits anderweitig um, seine Tage bei den Silbernen scheinen gezählt.

Kimi Räikkönen und Nico Rosberg gelten als aussichtsreichste Kandidaten für die Nachfolge des Finnen, der sowohl mit Renault als auch mit Toyota in Verbindung gebracht wird. Vielleicht kann Kovalainen allerdings doch noch beim britischen Topteam bleiben. Immerhin hat der Finne in Mika Häkkinen und David Coulthard zwei wichtige Fürsprecher. "Suchen Sie einen Fahrer? Wirklich? Das habe ich nicht gewusst", scherzte Häkkinen beim Besuch des DTM-Finales in Hockenheim.

"Es ist nie eine einzige Person, die die Operation fantastisch erfolgreich macht. Es ist die Teamarbeit. Wenn man sich die Performances von Lewis und Heikki anschaut, dann man muss immer daran denken, dass man nicht nur die Rennen aufgrund von Ergebnissen in Schwarz und Weiß einteilen darf, sondern man muss sich auch anschauen, was im Hintergrund passiert", sagt der zweimalige Weltmeister.

"Diese beiden leisten fantastische Arbeit", sagt Häkkinen, der seinem Landsmann durchaus eine weitere Saison in Diensten der Silbernen wünscht. Mit dem typisch schelmischen Grinsen fügte der ehemalige McLaren-Mercedes-Star hinzu: "Suchen Sie wirklich einen neuen Fahrer? Warum sollten sie das tun? Ich habe nichts zu entscheiden, aber warum sollten sie einen neuen Fahrer holen?"

Auch David Coulthard musste angesichts der unterhaltsamen Art seines ehemaligen Teamkollegen lachen. Auch der Schotte kann sich Kovalainen ein weiteres Jahr im Silberpfeil vorstellen. Ein Sprung von DTM-Vizechampion Gary Paffett sieht er hingegen nicht. "Gary ist ohne Frage ein sehr talentierter Fahrer", meint Coulthard. "Ich weiß nichts über die Tests, die er in der Formel 1 gefahren ist, um zu beurteilen, ob er eine Chance hätte."

Der britische Ex-DTM-Meister hatte sich als dritter Fahrer bei McLaren-Mercedes empfehlen wollen, aber anschienend bei den Probefahrten nicht sonderlich beeindruckt. "Auch bei den Tests kommt es darauf an, wie viel Benzin man im Auto hat, wie die Reifensituation ist. All diese Dinge haben so großen Einfluss auf die Rundenzeit", so Coulthard. "Aber wenn für ihn diese Möglichkeit realistisch wäre, dann wäre das schon längst der Fall gewesen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.