Für Ross Brawn ist die Ehrung eine große Sache

Formel 1 2010

— 01.01.2010

Ross Brawn ist überrascht und gerührt

Mit der Auszeichnung "Officer of the Order of the British Empire" wurde Teamchef Ross Brawn eine besondere Ehre zuteil

Während es in Großbritannien schon fast Tradition ist, einen britischen Formel-1-Weltmeister mit dem Titel "Member of the Order of the British Empire" auszustatten, werden andere Größen des Motorsports nicht in dieser Vorausschaubarkeit geehrt. Entsprechend überrascht war Teamchef Ross Brawn, als er von seiner Auszeichnung erfuhr.

"Ich bin überrascht und erfreut, diese Auszeichnung zu erhalten", wird er von der 'BBC' zitiert. Brawn wird zum OBE ernannt - zum "Officer of the Order of the British Empire". Er erhielt die Auszeichnung für seine Leistungen im Motorsport und nicht allein für die beiden WM-Titel mit dem Brawn-Team in der Saison 2009.

"Die Auszeichnung ist für mich persönlich eine große Ehre", fuhr er fort. "Dennoch haben nur die Hingabe und die Entschlossenheit von vielen begabten Leuten, mit denen ich gearbeitet habe, und die ungebrochene Unterstützung meiner Familie zu dieser Auszeichnung geführt."

Dass er aber gerade wegen der 2009er ausgezeichnet wurde, blieb auch Brawn nicht verborgen. "Ich danke allen, die darin involviert waren, und bin zufrieden, dass die Leistungen von jedem bei Brawn in dieser Art anerkannt werden."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung