Die erfolgreiche Band ist wieder zusammen: Der Virtuose und sein Dirigent

Formel 1 2010

— 03.01.2010

Alles Gute: "Schumi" wird 41!

Michael Schumacher wird am heutigen Tag 41 Jahre alt - Geburtstagsfeier im Kreise der Familie beim Winterurlaub in den französischen Alpen

Michael Schumacher hat mit seiner Comeback-Erklärung die Formel 1 in Aufruhr gesetzt. Die Erwartungen an den Rekordchampion sind unterschiedlich, doch niemand wird bestreiten, dass auf den Deutschen schwierige Hindernisse warten. Drei Jahre Rennpause sind nicht wegzudiskutieren, Teamkollege Nico Rosberg gilt als einer der schnellsten Fahrer der Zunft und schlussendlich ist Michael Schumacher ab heute 41 Jahre alt!

Es dürfte die wohl mutigste Entscheidung des Kerpeners in seiner Karriere sein - noch mutiger, als der Schritt, 1995 Benetton in Richtung Ferrari zu verlassen. Schon einmal hat ein großer Champion versucht, in einem Alter über 40 wieder in der Formel 1 Fuß zu fassen, die Rede ist von Nigel Mansell. Der Comebackversuch endete bei McLaren zwar kläglich, doch zuvor konnte "der Löwe" ein Jahr zuvor das Saisonfinale in Adelaide für sich entscheiden.

Man darf sich bei Schumacher aber sicher sein, dass er weiß, was er tut: "Meine Batterie ist aufgeladen, ich bin wieder voller Energie und voller Tatendrang", lautete Schumachers Statement bei Vertragsunterzeichnung. Damit die Batterien auch wirklich zu 100 Prozent voll sind, gönnt sich der neue Silberpfeil-Pilot mit seiner Familie einige ruhige Tage auf seiner Skihütte in Courchevel in den französischen Alpen.

Sein körperliches Training hat er trotz vorrübergehender "Rente" nicht aufgegeben, er sei vielmehr "körperlich und mental noch immer stärker als viele in der Formel 1. Auch wenn er vielleicht zehn Jahre älter ist. Das spielt keine Rolle", meint sein ehemaliger Physiotherapeut Balbir Singh gegenüber 'Bild'.

Auch die Verletzungen durch seinen Motorradsturz, die noch 2009 ein Comeback bei Ferrari verhindert haben, sollten kein Problem mehr sein: "Er hat seit dem Rücktritt fast in der Frequenz wie früher und seit Frühjahr 2009 in der Frequenz wie früher trainiert. Es war immer ein Physiotherapeut von uns bei ihm, auch im Urlaub", schildert sein Arzt Dr. Johannes Peil.

Doch ebenso klar ist: Auch viel Training macht aus einem 41-Jährigen keinen 31- Jährigen. Darüber hinaus hat sich die Formel 1 auch technisch seit Schumachers Ende bei Ferrari maßgeblich weiterentwickelt und die jungen Löwen Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Fernando Alonso brennen darauf, durch einen Sieg gegen den Rekordchampion ihre Erfolge zu veredeln.

Schumacher wäre aber nicht Schumacher, hätte er darauf keine passende Antwort parat. Der Kerpener hat nicht umsonst seine Ausnahmestellung inne, welche ihm seinen Reichtum an Erfolgen beschert hat. 'Motorsport-total.com' sagt: Alles Gute, Michael und viel Glück und Erfolg in der neuen Saison!

Fotoquelle: Brawn

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.