Kann Nick Heidfeld doch noch beim neuen Mercedes-Team unterkommen?

Formel 1 2010

— 05.01.2010

Holt Mercedes Heidfeld als Testfahrer?

Das neu formierte Mercedes-Team verhandelt offenbar mit dem früheren BMW Piloten Nick Heidfeld über einen Vertrag als Test- und Ersatzfahrer

Viele Türen stehen Nick Heidfeld in der Formel 1 nicht mehr offen, nach der Absage von Peter Sauber sucht "Quick Nick" nach einer Möglichkeit, doch noch im Formel-1-Feld unterzukommen. Eine solche Option könnte sich bei seinem einstigen Förderer Mercedes ergeben, allerdings nur als Test- und Ersatzfahrer. Das berichten die Kollegen von 'Bild.de'.

Nur noch wenige Rennställe wie beispielsweise Renault oder Toro Rosso verfügen noch über freie Cockpits, da ist nicht mehr viel Raum zum Pokern. Für Heidfeld wäre es nach zehn Jahren in der Formel 1 und stolzen 168 Grand-Prix-Einsätzen das erste Jahr ohne Stammcockpit. Es könnte für den Gladbacher ein Neuanfang werden, denn Michael Schumacher wird trotz aller Comeback-Euphorie keine zehn Jahre mehr in der Formel 1 unterwegs sein. Dann hätte Heidfeld für eine Nachfolge quasi bereits den Fuß in der Tür.

Dazu könnten sich die berüchtigten Nackenprobleme des Kerpeners gesellen, die zwar aktuell keine Schwierigkeiten bereiten, doch es ist nicht gesagt, dass das im Verlauf von 19 anstrengenden Rennen noch immer der Fall ist. Und dann braucht Teamboss Ross Brawn einen fähigen Ersatzmann. Nachteilig an dieser Option für Heidfeld ist die Tatsache, dass 2010 umfangreiche Tests für die Teams verboten sind und er somit weitestgehend zum Zuschauen verdammt wäre.

Wie die Reise für Nick Heidfeld weitergeht, wird sich bald entscheiden. Es wäre nicht das erste Mal, dass die Karriere des 32-Jährigen vor einem Abgrund stünde, es wäre aber auch nicht das erste Mal, dass sich Heidfeld am eigenem Schopf wieder aus dem Sumpf herausgezogen hätte.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.