Mike Gascyone formuliert mit Lotus sehr ambitionierte Pläne

Formel 1 2010

— 07.01.2010

Lotus: Erste Testfahrt im Februar

Das neue Lotus-Team möchte am 17. Februar bei den Testfahrten in Jerez sein Debüt auf der Strecke geben - "Wir sind eine Woche vor dem Zeitplan"

Neueinsteiger Lotus plant, an den letzten beiden Testfahrten vor dem Saisonstart in Bahrain Mitte März teilzunehmen. "Wir werden beim zweiten Jerez-Test und beim abschließenden Test in Barcelona dabeisein", bestätigt Chefingenieur Mike Gascoyne gegenüber 'Autosport'. "Das wird das erste Mal sein, dass die Welt das Auto in Aktion sieht. Wir hoffen, dass wir das zweite Chassis an den letzten beiden Tagen des Barcelona-Tests fahren wird."

Offenbar schreitet die Entwicklung bei Lotus schneller als ursprünglich geplant voran. "Wir sind eine Woche vor unserem Zeitplan. Als uns am 12. September der Startplatz zugesprochen wurde, sah unser Zeitplan vor, dass wir am 12. Februar fertig sein würden. Jetzt sieht es so aus, als ob wir am 5. Februar fertig werden", so Gascoyne. "Eine Woche vor dem eigenen Zeitplan zu sein ist in der heutigen Formel 1 ziemlich gut."

Der ehemalige Toyota-Ingenieur ist sich aber darüber im Klaren, dass speziell der Saisonstart für sein neues Team sehr schwer werden wird. Allerdings sei bereits jetzt ein umfangreiche Upgrade rechtzeitig zum Grand Prix von Spanien geplant. "Wir haben schnell Fortschritte gemacht. Wenn wir das Tempo beibehalten, sollten wir zur Saisonmitte in Barcelona in einer guten Verfassung sein."

Gascoyne gilt als extrovertiert und so überrascht es nicht, wenn er Lotus schon vor der ersten Testfahrt ins Mittelfeld der Startaufstellung redet. "Wir haben immer gesagt, dass wir das beste der neuen Teams und nicht zu weit weg von den etablierten sein wollen." Sollten sämtliche Teams, die sich für die kommende Saison eingeschrieben haben, in Bahrain tatsächlich am Start sein, wäre das aus Gascoynes Sicht nur von Vorteil. "Wenn bereits acht Autos nach Q1 ausscheiden, muss man nur an ein oder zwei Nachzüglern vorbeikommen, um beide Autos in Q2 zu bekommen. Dann ist man plötzlich schon ein Mittelfeld-Team."

Gascyone hat sich den Saisonverlauf bereits genau ausgemalt. Da er sich inzwischen sicher ist, mit Lotus rechtzeitig zum Saisonstart fahrbereit zu sein, plant er schon die nächsten Schritte. "Ab jetzt geht es schon darum, wo man zur Saisonmitte und am Saisonende steht. Gegen Ende der Saison will ich Force India und Tore Rosso besiegen. Dazu will ich noch irgendein weiteres Team, das zu kämpfen hat, überholen - vielleicht Sauber. "

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.