Jacques Villeneuve möchte unbedingt wieder in der Formel 1 vorstellig werden

Formel 1 2010

— 08.01.2010

Villeneuve: Das Ziel bleibt die Formel 1

Ex-Champion Jacques Villeneuve hat die Hoffnung auf ein Formel-1-Comeback noch nicht aufgegeben - Lotus-Cockpit war kein Thema

Jacques Villeneuve will zurück in die Formel 1. Der Weltmeister von 1997 hat sich fest vorgenommen, 2010 wieder zum Starterfeld der "Königsklasse" zu zählen und arbeitet hinter den Kulissen bereits seit geraumer Zeit daran, seinen Traum vom Comeback zu realisieren - bislang allerdings ohne Erfolg: Noch hat sich keines der 13 zugelassenen Teams die Dienste des kanadischen Piloten gesichert.

Dabei wurden Villeneuve zuletzt Chancen auf ein Cockpit bei Lotus nachgesagt, doch der 38-Jährige winkt ab: "Viele Leute haben sich auf die Lotus-Geschichte versteift. Ich wollte einfach nur meinem guten Freund Gino (Rosato; Anm. d. Red.) einen Besuch abstatten. Er arbeitet für Lotus - allerdings in der Sparte für Produktionswagen. Mit dem neuen Formel-1-Team hat das überhaupt nichts zu tun."

Dort fahren 2010 Jarno Trulli und Heikki Kovalainen - Villeneuve zählt Stand heute nicht zum Aufgebot eines Formel-1-Teams. "Im Augenblick kann ich nicht viel sagen", sagt der Kanadier bei 'Auto123.com'. "Ich arbeite jedenfalls noch immer sehr hart, um in diesem Jahr in die Formel 1 zurückzukehren. Ihr würdet nicht glauben, wie hart ich dafür schufte. Derzeit kann ich aber nichts verkünden."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

News

Formel-1-Live-Ticker: Ferrari für Hamilton in Favoritenrtrolle

News

Formel-1-Tests 2017: Die Technikhighlights als Fotostrecke

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung