Der rote Helm ist zurück: Michael Schumacher im GP2-Boliden in Jerez

Formel 1 2010

— 12.01.2010

Schumacher: Die ersten Runden im GP2-Auto

Seit dem frühen Morgen dreht Michael Schumacher seine ersten Testrunden in Jerez: Neutraler Overall, Stern auf dem Helm

Das Comeback von Michael Schumacher nimmt seit dem frühen Dienstagvormittag im wahrsten Sinne Fahrt auf. Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister stieg um 9:07 Uhr in den GP2-Renner und legte zunächst bei milden Temperaturen und guten Streckenbedingungen eine Installationsrunde auf den Asphalt von Jerez. Zwar ist die spanische Strecke für Publikum und Medien gesperrt, doch Informationen dringen dennoch nach außen.

Die GP2-Serienorganisatoren sind stolz, den Rekordweltmeister als prominenten Testfahrer für drei Tage präsentieren zu dürfen. Entsprechend kamen bereits früh die ersten Fotos von Schumacher im GP2-Umfeld an die Öffentlichkeit. Sie zeigen einen gut gelaunten 41-Jährigen, der in neutralem Rennoverall und mit Mercedes-Stern auf dem Helm ins Cockpit klettert.

"Dieser Test ist eine Art Warmup", hatte Mercedes Motorsportchef Norbert Haug gegenüber 'dpa' argumentiert. Die Interessen von GP2 und Mercedes sowie Schumacher würden sich perfekt ergänzen. Für die Nachwuchsserie gibt es viel Aufmerksamkeit und technisches Input eines Topstars, für Schumacher die Chance, seinen Nacken auf Herz und Nieren zu prüfen.

Um 9:50 Uhr ging der Kerpener auf seinen ersten längeren Run auf die Bahn. Immerhin fünf Runden dauerte der erste Versuch, sich an die gut 600 PS des GP2-Fahrzeuges zu gewöhnen. Man darf gespannt sein, welche Eindrücke der Rekordchampion nach seinen Testrunden schildern wird. Einen ähnlichen Testversuch hatte Schumacher im Sommer wegen Schmerzen abgebrochen, daher das geplante Comeback als Massa-Ersatz abgesagt.

Fotoquelle: GP2/LAT

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung