Michael Schumacher ist wieder da, wenn auch vorerst nur im GP2-Boliden

Formel 1 2010

— 12.01.2010

Schumacher: "Das allein war es schon wert"

Comeback-Superstar Michael Schumacher zieht nach seinem ersten Testtag im GP2-Boliden Bilanz: "Meine Sinne wurden wieder wachgerüttelt"

Michael Schumacher hatte heute im südspanischen Jerez de la Frontera seinen ersten Arbeitstag als Mercedes-Werksfahrer - aber noch nicht im Formel-1-Silberpfeil, sondern vorerst nur in einem weiß-blauen GP2-Boliden, der ihm zur Verfügung gestellt wurde, um sich an die Geschwindigkeit gewöhnen zu können.

"Der Tag heute war schon allein deshalb gut, weil ich nach langer Zeit mal wieder in einem Auto fahren konnte, das annähernd an die aktuelle Formel 1 heran kommt. Zwar hat das Wetter nicht ganz so mitgespielt, wie uns allen lieb gewesen wäre, aber trotzdem wurden alle meine Sinne wieder wachgerüttelt - das allein war es schon wert", erklärte Schumacher voller Hunger auf seine ersten Formel-1-Kilometer.

Der 41-Jährige musste den Testtag wegen des schlechten Wetters zwar etwas früher beenden als geplant, dennoch zog er nach 51 Runden ein rundum positives Fazit. Exakt um 9:07 Uhr hatte der siebenfache Weltmeister bei bewölktem Himmel und 13 Grad seinen ersten Schritt zurück in die Königsklasse gemacht, in der der 41-jährige Kerpener am 14. März in Bahrain nach 1.239 Tagen Pause in seinem 251. Grand Prix wieder auf Punktejagd gehen wird.

"Leider war es immer gerade so nass, dass man nicht mit Slicks fahren konnte", ärgerte sich der Mercedes-Fahrer. "Zweimal habe ich es versucht, bin aber sofort wieder in die Box gefahren. Trotzdem bringt es mir viel, hier zu sein, denn auch wenn man in puncto Fliehkräfte nicht an die Formel 1 herankommt, kann man doch die Kommunikation mit den Ingenieuren und die Sensibilität im Grenzbereich trainieren. Glücklicherweise bin ich da so gestrickt, dass sie sehr schnell da war."

Abschließend bedankte er sich bei allen Beteiligten für die Gelegenheit, schon vor den ersten Formel-1-Tests wieder fahren zu dürfen: "Ich habe mich von Anfang an wohl gefühlt auf der Strecke und möchte mich natürlich ganz ausdrücklich bei unserem Team und der GP2 für diese Möglichkeit bedanken." Vom 1. bis 3. Februar dürfen Schumacher und sein künftiger Teamkollege Nico Rosberg in Valencia erstmals den neuen Silberpfeil ausprobieren.

Fotoquelle: GP2/LAT

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

"Beleidigung" von Lewis Hamilton: Toto Wolff platzt der Kragen

News

"Let Michael pass": Von einem ganzen Saal ausgebuht

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung