Bernie Ecclestone gilt als großer Fan von Sebastian Vettel

Formel 1 2010

— 14.01.2010

Vettel: "Werden sehr konkurrenzfähig sein"

Sebastian Vettel muss zwar auf das Debüt des neuen Red-Bull-Autos bis zum zweiten Test warten, ist aber voller Zuversicht: "Alle Fehler analysiert"

Mittlerweile hat Bernie Ecclestone in seiner Saisonprognose zwar einen leichten Rückzieher gemacht, aber noch vor wenigen Tagen stand für den Formel-1-Boss fest: 2010 wird Sebastian Vettel Weltmeister. Dem Red-Bull-Hoffnungsträger gehen solche Worte herunter wie Öl, aber dennoch mahnt der Heppenheimer, dass man sich nichts für solche Prognosen kaufen könne. Erst ab dem Rennen in Bahrain gebe es ein realistisches Bild.

"Ich bin sicher, dass wir ein sehr konkurrenzfähiges Auto haben werden. Es gibt ausschließlich positive Vorzeichen", freut sich der amtierende Vizeweltmeister auf 'formula1.com'. Vettel lobt auch den Renault-Motor im Heck des neuen RB6, der als verbrauchsarm gilt - in Zeiten des neuen Tankverbots ein wichtiger Faktor. "Wir hatten im vergangenen Jahr Motorenprobleme, darum kann man nicht herum reden. Aber ich bin sicher, dass Renault das im Griff hat. Gegen Saisonende gab es keine Sorgen mehr."

Man habe trotz des Nachteils aufgrund mehrerer Triebwerksdefekte dennoch bis zum Schluss um den Titel kämpfen können. "Wir haben alle Fehler der Vorsaison analysiert. Sie werden nicht wieder vorkommen", verspricht der junge Deutsche. Vettel ist über den verspäteten Testauftakt mit dem RB6 nicht allzu erfreut: "Das ist enttäuschend. Aber wir haben dennoch zwölf Testtage. Das ist eine Menge. Es ist besser, das Auto im Windkanal zu optimieren. So gesehen bin ich dann doch glücklich damit."

In der neuen Saison rechnet Vettel mit viel Gegenwehr. Nicht nur teamintern durch Mark Webber, sondern auch vom McLaren-Duo Hamilton/Button, von Alonso und Massa im Ferrari und nicht zuletzt von Michael Schumacher und Nico Rosberg im Mercedes. "Ich will möglichst schnell Weltmeister werden. Dafür muss ich alle schlagen", sagt Vettel. "Es interessiert mich nicht, bester Deutscher zu sein. Ich muss vor allen sein. 2009 war ein gutes Jahr und nun gilt es, dieses Jahr noch besser zu gestalten."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.