Lewis Hamilton und Jenson Button bilden 2010 ein sehr schlagkräftiges Rennduo

Formel 1 2010

— 18.01.2010

Button: "Alles läuft prima"

Weltmeister Jenson Button fühlt sich bei McLaren schon wie zuhause und fiebert der Zusammenarbeit mit Ex-Champion Lewis Hamilton entgegen

Die meisten Beobachter der Szene sind sich einig: Mit seinem Wechsel zu McLaren stellt sich Jenson Button einer großen Aufgabe - schließlich stößt er just zu der Mannschaft, die in Lewis Hamilton schon seit einigen Jahren einen sehr schnellen Piloten in ihren eigenen Reihen weiß. Und nicht wenige Experten und Fans prophezeien Button einen schweren Stand. Den 29-Jährigen stört das aber nicht.

Ganz im Gegenteil: Button freut sich über seine neue Herausforderung bei McLaren, wie er am Rande der Autosport International Show in Birmingham einmal mehr bestätigte. "Wäre ich noch immer bei Brawn, dann würde ich die Saison positiv angehen - aber nicht so positiv, wie bei meinem jetzigen Team", sagt der Weltmeister, der offiziell erst seit wenigen Wochen ein McLaren-Pilot ist.

Damit schließt sich ein Kreis für den britischen Rennfahrer: "Das bedeutet mir sehr viel, denn meine ersten Meter in einem Formel-1-Auto legte ich damals in einem McLaren zurück, nachdem ich den McLaren/Autosport/BRDC-Award 1999 gewonnen hatte", meint Button und fügt an: "Ich habe jetzt etwas Zeit in der Fabrik, im Simulator und mit den Ingenieuren verbracht. Alles läuft prima."

"Sie sind 2010 überaus erfolgshungrig - genau wie ich. Es ist eine gute Partnerschaft", findet der frühere Honda-Pilot. "Ich weiß nicht, wer in diesem Jahr das beste Auto gebaut hat. Wir werden aber jedenfalls so hart arbeiten, wie wir nur können", kündigt Button an und sagt im Hinblick auf Hamilton: "Ich freue mich schon sehr auf die Partnerschaft mit Lewis. Das ist die Wahrheit - Hand aufs Herz!"

"Wir können sehr gut zusammen arbeiten und als Team um den Titel kämpfen. Im Augenblick gibt es auf alle Fälle keinen Grund zu sagen, dass ich ihn schlagen werde oder er mich. Ich bin mir sicher, dass jeder eine Meinung dazu hat. Bis das letzte Rennen gefahren ist, weiß es aber niemand", so Button. "Wir arbeiten zusammen und können hoffentlich einen guten Job für die britischen Fans machen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.