Jenson Button wird als McLaren-Pilot gegen Michael Schumacher antreten

Formel 1 2010

— 19.01.2010

Button: "Michael ist kein Dummkopf"

Weltmeister Jenson Button begrüßt das Comeback von Michael Schumacher und rechnet 2010 mit der "besten Formel-1-Saison aller Zeiten"

In einem Punkt sind sich Experten und Fans schon seit einigen Wochen einig: Die neue Formel-1-Saison wird ihre Zuschauer schwer in Atem halten, denn selten zuvor war die Konkurrenzdichte derart groß. Mit Fernando Alonso, Jenson Button, Lewis Hamilton und nun auch Michael Schumacher gehen 2010 gleich vier Weltmeister an den Start, die allesamt nur eines im Sinn haben: den Titel holen.

McLaren-Neuzugang Button ist jedenfalls überzeugt davon, dass Schumacher noch nicht zum alten Eisen zählt und durchaus realistische Chancen darauf hat, ganz vorne mitzukämpfen: "Ein paar Leute sagen, dass er mit seinen 41 Jahren zu alt ist, um in der Formel 1 anzutreten, und stellen in den Raum, dass er es nicht mehr drauf habe. Das glaube ich nicht", sagt der britische Rennfahrer.

"Er hat mehr Titel geholt als jeder andere. Er wird konkurrenzfähig sein", erklärt Button am Rande der Autosport International Show in Birmingham. "Michael ist ja kein Dummkopf. Er wird nicht in die Formel 1 zurückkehren, um langsam zu sein. Er wird konkurrenzfähig und bereit sein, wenn das erste Rennen steigt. Das will ich hoffen. Es wird großartig, wenn Michael an der Spitze mitmischt."

"Das ist richtig gut für die Formel 1 und wird sicherlich einige Fans zurückbringen, die nach Michaels Abschied gegangen sind. Damit dürfte uns die beste Formel-1-Saison aller Zeiten ins Haus stehen. Davon gehe ich fest aus", so Button. "Es wird eine ungeheuer konkurrenzfähige Saison. Wir haben vier Weltmeister im Starterfeld und einen Kerl, der den Titel nur um einen Punkt verpasst hat."

"Außerdem sind da noch eine Reihe weiterer Burschen am Start, die ihrerseits auch überaus talentiert sind. Das ist sehr aufregend", findet der amtierende Weltmeister. Dass 2010 zudem noch einige neue Piloten sowie neue Rennställe zu Formel 1 hinzustoßen, hält Button ebenfalls für eine positive Entwicklung. Gemeinsam mit dem Schumacher-Comeback seien die Aussichten "einfach großartig".

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung