Verwirrung in Hinwil: Der Rennstall heißt immer noch BMW Sauber F1 Team

Formel 1 2010

— 22.01.2010

Sauber immer noch mit BMW im Teamnamen

Sauber heißt offiziell immer noch BMW Sauber F1 Team - und will derzeit nicht aufklären, ob oder wann sich das ändern wird...

Obwohl sich die Hersteller reihenweise aus der Formel 1 zurückgezogen haben, steht das Sauber-Team nach wie vor mit Automarken in Verbindung - und zwar gleich mit mehreren: Ferrari liefert die Motoren, als Fahrer wurde Toyota-Junior Kamui Kobayashi verpflichtet, die Trucks kommen von Renault - und der Name des Rennstalls lautet immer noch BMW Sauber F1 Team.

Dass die Hinwiler auch als solches für die Weltmeisterschaft 2010 genannt haben, verwundert angesichts des Ausstiegs von BMW aus der Formel 1. Allerdings kann der Teamname mit der Zustimmung der teilnehmenden Parteien des Concorde-Agreements jederzeit geändert werden. Eigentlich sollte das ein reiner Formalakt sein.

Auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com' wollte ein Sauber-Sprecher die Konfusion heute jedoch nicht im Detail aufklären. Das offizielle Statement zu diesem Thema lautet lediglich: "Es steht zu diesem Zeitpunkt nicht fest, wann wir einen Antrag auf Namensänderung einreichen werden." Der Wortlaut lässt vermuten, dass früher oder später ein solcher Antrag gestellt werden soll.

Hintergrund der bisher noch nicht erfolgten Namensänderung könnten kommerzielle Vereinbarungen zwischen Sauber, BMW und Sponsoren sein. Bei Sauber will man sich dazu im Moment gegenüber den Medien jedoch nicht äußern.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung