Noch ist Vitaly Petrov nur Zaungast: Am Mittwoch greift der Russe ins Testlenkrad

Formel 1 2010

— 02.02.2010

Russland feiert seinen "Juri Gagarin auf Rädern"

Die russischen Medien freuen sich mit und für Vitaly Petrov: Der ehemalige GP2-Pilot wurde in dieser Woche als neuer Renault-Fahrer vorgestellt

Nicht nur für Vitaly Petrov kommt der Aufstieg in die Formel 1 der Erfüllung eines Traumes gleich, auch den russischen Medien ist die Begeisterung regelrecht anzusehen. Obwohl der neue Renault-Pilot noch keine Testkilometer im neuen R30 zurückgelegt hat, wird Petrov vom russischen Fernsehen zum Nationalhelden stilisiert und auf eine Stufe mit den Eroberern des Weltraums gestellt.

Laut der 'dpa' sprechen die Medien in Russland schon jetzt vom "Juri Gagarin auf Rädern", ist Petrov doch der erste russische Stammfahrer in der über 60-jährigen Geschichte der Formel 1. "Ein Traum wird wahr", schreibt die Zeitung 'Sport Express' stellvertretend für eine Nation, die immer wieder als möglicher neuer Rennstandort genannt wird. Folgt nun tatsächlich auch ein Grand Prix?

Das öffentliche Interesse an Petrovs Formel-1-Einstand ist jedenfalls groß, der neue Renault-Fahrer gibt sich hingegen bescheiden: "Es ist ein Geschenk", wird Petrov von 'Sport Express' zitiert. "Wir haben hart dafür gearbeitet" - und wie Managerin Oxana Kossatschenko hinzufügt: Die Familie habe für das Formel-1-Debüt einen Kredit aufgenommen und dafür ihre Wohnung als Sicherheit hinterlegt.

Nun hofft Kossatschenko noch auf Schützenhilfe der Regierung: "Vermutlich wegen der Finanzkrise ist derzeit keine große russische Firma bereit, Vitaly zu sponsern", so die Managerin des neuen Renault-Fahrers. "Dabei hat Russland eine einzigartige Chance, in der Elite des Motorsports zu verbleiben. Wir hoffen, dass Ministerpräsident Putin dieser Sache Beachtung schenken wird."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.