Ab sofort Tester: Nick Heidfeld hat kein festes Renncockpit mehr bekommen

Formel 1 2010

— 04.02.2010

Offiziell: Heidfeld dritter Mann bei Mercedes

Nick Heidfeld ist nun als Test- und Ersatzpilot bei Mercedes bestätigt: "Ein Platz als aktiver Fahrer wäre mir lieber gewesen"

Mercedes gab heute die Verpflichtung von Nick Heidfeld als Ersatz- und Testfahrer für die Formel 1-Saison 2010 bekannt. Der in Mönchengladbach geborene Heidfeld komplettiert das Fahrerteam von Mercedes GP mit Michael Schumacher und Nico Rosberg. Wie zuvor für Schumacher schließt sich damit für den früheren Mercedes-Junior Nick Heidfeld ein Kreis. Nach dem Gewinn der Deutschen Formel 3-Meisterschaft 1997 testete Heidfeld als von Mercedes geförderter Junior-Fahrer erstmals einen McLaren-Mercedes.

1998 und 1999 war Heidfeld McLaren-Mercedes Testfahrer. In diesen Jahren fuhr er außerdem erfolgreich in der Formel 3000, wurde 1998 Vizemeister und gewann 1999 danach den Titel in der im Formel 1-Rahmenprogramm ausgetragenen Formel 3000-Meisterschaft. Seine Formel 1-Karriere begann Nick 2000 im Prost-Team. Seitdem bestritt er insgesamt 167 Grand Prix für Sauber (2001-2003), Jordan (2004), Williams (2005) und BMW Sauber (2006-2009). Seine beste WM-Platzierung erreichte Heidfeld 2007 als Fünfter der Weltmeisterschafts-Gesamtwertung. In zehn Jahren Formel 1 holte Nick bisher zwölf Podiumsplätze.

"Ich freue mich sehr, dass ich jetzt zum Mercedes-Formel 1-Team gehöre", kommentiert Heidfeld. "Dieses Team hat während des Winters das größte Interesse auf sich gezogen, nicht nur wegen des Comebacks von Michael Schumacher, sondern auch, weil Mercedes-Benz erstmals seit über 50 Jahren wieder mit den Silberpfeilen als Werksteam antritt. Natürlich wäre mir ein Platz als aktiver Fahrer lieber gewesen, aber ich bin stolz, zum Silberpfeil-Team zu gehören. Ich habe erlebt, wie engagiert jeder im Team ist und mir geht es genauso. Ich werde Michael und Nico nach Kräften unterstützen."

"Einen Fahrer vom Kaliber und mit der Erfahrung von Nick Heidfeld als Ersatz- und Testfahrer für 2010 im Team zu haben, ist eine große Freude für uns", meint Teamchef Ross Brawn "Nick hat über zehn Jahre lang bei bekannten Teams Formel 1-Erfahrung gesammelt und wird für uns eine weitere Verstärkung sein. Ich bin sicher, dass er zur Entwicklung unseres MGP W01 einen Beitrag leisten wird. Wir freuen uns, Nick im Team willkommen zu heißen und werden gut mit ihm zusammenarbeiten."

Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug erklärt: "Nick Heidfeld für Mercedes als Ersatz- und Testfahrer zu verpflichten, bedeutet für unser Team eine weitere Verstärkung. Wir kennen einander seit vielen Jahren und ab 1997 wurde Nick von uns als Fahrer unseres Junior-Teams unterstützt. Während seiner zehn Jahre in der Formel 1 ließen es die Umstände oft nicht zu, dass Nick den absoluten Durchbruch schaffte. Aber Nick kann was, das wird er bei uns einbringen und beweisen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.