Jacques Villeneuve bietet sich nach wie vor bei den Teams als Pilot an

Formel 1 2010

— 09.02.2010

Villeneuve gibt nicht auf

Ex-Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve hat seine Bemühungen um ein Comeback noch nicht eingestellt: "Habe beschlossen, einen Platz zu finden"

Jenson Button, Lewis Hamilton, Fernando Alonso, Michael Schumacher - vier Formel-1-Weltmeister werden sich in der neuen Saison dem Wettbewerb auf der Strecke stellen. Möglicherweise kommt noch ein weiterer Ex-Champion hinzu. Jacques Villeneuve ist mit seinem Wunsch nach einem Renncockpit zwar bislang überall abgeblitzt, doch hat der Kanadier seine Bemühungen noch längst nicht eingestellt.

"Mein Plan ist unverändert. Ich habe beschlossen, in der Formel 1 einen Platz zu finden", sagt der Weltmeister von 1997 auf 'RueFrontenac.com'. Einzig bei den Wackelkandidaten US F1 und Campos sind nominell noch Cockpits frei. "Ich arbeite weiter, erkläre den Teamchefs, warum es eine gute Idee ist, mich ins Auto zu setzen", so Villeneuve. "Diese Message kommt immer besser an."

Der 38-Jährige hält sich fit, fährt viel Kart und sucht immer wieder den Kontakt zur Formel-1-Szene. "Es ist nicht einfach, wenn man in den Verhandlungen an anderen Piloten gemessen wird, die viel Geld mitbringen. Aber ich gehe diesem Kampf nicht aus dem Weg." Lange Zeit hatte sich Villeneuve Hoffnungen auf den Platz neben Robert Kubica bei Renault gemacht, doch Vitaly Petrov machte das Rennen. Da die Finanzen des Russen nun aber fraglich erscheinen, könnte sich noch einmal eine Chance bieten.

"Ich bin fit und bereit. Ich könnte sofort ins Auto springen", sagt der Ex-Champion selbstbewusst. Der Kanadier wird derzeit vom angesehenen Trainer Erwin Göllner betreut. "Ich bin sicher, dass einige Teams bezüglich ihrer Fahrerwahl nach kurzer Zeit desillusioniert sein werden. Einen unerfahrenen Piloten zu haben, der viel Geld mitbringt, ist eine nette Sache. Aber heutzutage brauchst du Fahrer mit Erfahrung."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die größten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung