Nick Fry bleibt offenbar Geschäftsführer des Mercedes-Formel-1-Teams

Formel 1 2010

— 16.02.2010

Mercedes strukturiert Teamvorstand um

Der sechsköpfige Vorstand des Mercedes-Teams wurde neu besetzt - Mercedes dementiert Ablösung von Nick Fry als Geschäftsführer

Heimlich, still und leise hat es eine Umstrukturierung an der Spitze des Silberpfeil-Werksteams von Mercedes in Brackley gegeben: Um den neuen Eigentümern die ihnen aufgrund der Teilhaberverhältnisse zustehende Kontrolle zu übergeben, wurde eine Neubesetzung des Vorstands vorgenommen.

Eines der neuen Vorstandsmitglieder ist Mohamed Badawy Al-Husseiny, der weiterhin auch Geschäftsführer von Aabar bleibt, also jenem Unternehmen aus Abu Dhabi, das 30 Prozent des Formel-1-Teams kontrolliert und mit 9,1 Prozent auch größter Teilhaber des Mercedes-Mutterkonzerns Daimler ist. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind drei Teammitglieder, die Ende 2008 im Zuge eines Management-Buyouts Anteile am ehemaligen Honda-Team (Brawn) erworben hatten.

Die Vorstandpositionen von Nick Fry, Caroline McGrory, Nigel Kerr und John Marsden wurden mit David Forbes, einem weiteren Aabar-Funktionär, Mercedes-Sportchef Norbert Haug und zwei weiteren Daimler-Repräsentanten besetzt. Teamchef Ross Brawn behält seinen Sitz.

Bekannt ist, dass Daimler 45,1 Prozent der Anteile besitzt und Aabar 30. Die restlichen 24,9 Prozent sind unter den früheren Brawn-Teilhabern aufgeteilt: Brawn selbst, der vor dem Verkauf 54 Prozent kontrollierte, Fry (31), Kerr (8), McGrory, Marsden (je 3) und Gordon Blair (1). Ob diese Personen ihre Anteile langfristig behalten zu gedenken, entzieht sich zum jetzigen Stand der Dinge unserer Kenntnis.

Die ursprüngliche Darstellung, dass Fry seinen Posten als Geschäftsführer verlassen hat, wird von Mercedes-Seite dementiert: "Nick Fry ist weiterhin CEO des Teams", heißt es aus Stuttgart. Bestätigt wird hingegen die Neustrukturierung des sechsköpfigen Vorstands mit Direktor Brawn, zwei Aabar- und drei Daimler-Repräsentanten inklusive Haug. Dabei handelt es sich im Zuge des Verkaufs des Teams um einen normalen Vorgang.

Fotoquelle: MSBF/LAT

Weitere Formel 1 Themen

News

Lewis Hamilton vermutet halblegalen Trick von Vettel in Austin

News

Rosbergs-Handschuhtrick: "Vergessen" es Hamilton zu sagen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Formel 1 Mexiko 2017: Vettel schlägt Verstappen knapp

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung