Jubel bei Ferrari: Doppelsieg im ersten Rennen, das gab es zuletzt 2004!

Formel 1 2010

— 14.03.2010

Konkurrenz sieht rot: Perfekter Saisonstart für Ferrari

Ferrari sicherte sich in Bahrain zusammen mit Team-Neuling Fernando Alonso und Rückkehrer Felipe Massa einen Doppelsieg

Als am Auto von Sebastian Vettel die Technik streikte, war Ferrari zur Stelle. Erst ging Fernando Alonso am Deutschen vorbei, anschließend Teamkollege Felipe Massa. Die Italiener sicherten sich beim Großen Preis von Bahrain einen Doppelsieg. Für Ferrari war es insgesamt Triumph Nummer 211, der vierte bei sieben Starts in Manama.

"Ich möchte diesen Sieg Präsident Montezemolo widmen", so Alonso. "Er hat an mich geglaubt. Ich widme ihn auch unseren Mechanikern, welche wirklich großartige Arbeit geleistet haben, vor allem heute Morgen, als sie den Motor in meinem Auto in sehr kurzer Zeit wechselten."

"Auf die oberste Stufe des Podiums zu springen war ein spezielles Gefühl, und ich hoffe, dass ich die Erwartungen des gesamten Teams erfüllt habe. Wir haben über den Winter so viel gearbeitet, und nun beginnen wir die Ergebnisse zu sehen."

"Die ersten Rennen der Saison sind sehr wichtig. Wir müssen zum europäischen Teil des Jahres mit einer Menge Punkte im Gepäck kommen und sehr gut verstehen, wie die Reifen auf den verschiedenen Strecken-Typen funktionieren."

"Der Schlüssel zum Sieg wird es sein, die Entwicklung des Autos von Rennen zu Rennen fortzusetzen. Heute lief es auf den härteren Reifen sehr gut, aber auf den weicheren hatte ich etwas damit zu kämpfen, nahe an Vettel dran zu bleiben."

"Ich hatte geplant, in den letzten zehn Runden zu attackieren, aber das Glück spielte mir in die Hände. Davon benötigt man in jedem Rennen ein wenig."

"Beim Start kam ich gut vom Fleck, machte das Maximum aus der Tatsache, dass ich auf der sauberen Seite der Strecke stand, und ich schaffte es, an Felipe vorbeizukommen. Ich nutzte den Platz, der ausreichend war, um das Manöver zu wagen, ohne irgendein Risiko einzugehen."

"Dann hatte ich Glück, dass ich keinerlei Probleme mit dem Auto hatte, während mein Teamkollege eine etwas schwierigere Zeit hatte. Ich konnte aus diesem Grund etwas locker lassen."

"Nun ist es an der Zeit, an Australien zu denken. Wir werden sehen, wer auf dieser Strecke das beste Auto hat. Ich denke jedoch, dass die vier Top-Teams sich alle im Kampf befinden werden."

"Ein fantastisches Ergebnis für das gesamte Team", jubelt Chefingenieur Chris Dyer. "Wir haben über den Winter so hart gearbeitet, im Windkanal, im Design-Büro, in der Motoren-Abteilung, auf der Strecke, überall. Und heute haben wir dafür unsere Belohnung erhalten."

"Das war ein großartiges Willkommen für Fernando und auch ein ebenso schönes Hallo für Felipe. Man hat für das erste Rennen nicht mehr erwarten können."

"Es war kein einfaches Wochenende, denn wir mussten eine Serie von Problemen in den Griff bekommen, die wir dank der Anstrengungen aller an der Strecke und zuhause kontrollieren konnten. Ich hoffe jedoch in Zukunft definitiv auf weniger Probleme."

"Aufgrund der hohen Temperaturen waren wir nicht in der Lage, jedes Rennen zu fahren, das wir fahren wollten. Besonders bei Felipe mussten wir eine sehr konservative Herangehensweise wählen, auch wenn ich nicht denke, dass wir die Einzigen waren, die es mit diesen bestimmten Problem zu tun hatten."

"Ein fantastischer Start in die Meisterschaft!", freut sich Teamchef Stefano Domenicali. "Dieser wahnsinnige Doppelsieg ist einfach eine Belohnung für all die Arbeit des Teams, sowohl an der Strecke als auch in der Fabrik in Maranello, die während der vergangenen Monate geleistet wurde. Ich widme ihnen dieses Ergebnis."

"Heute schaffen wir es, mit einer sehr komplizierten Situation an Felipes Auto umzugehen, die durch die hohen Temperaturen zu Stande kam. Aber wir haben es geschafft, und ich war sehr glücklich, unsere Fahrer auf dem Podium zu sehen. Für ihn war dies ein sehr spezieller Tag."

"Was Fernando betrifft, was kann ich schon sagen? Es hätte keine bessere Art und Weise für ihn geben können, um sein Abenteuer in Rot zu beginnen!"

"Nun können wir diesen wunderbaren Tag ein paar Stunden genießen. Aber von morgen an müssen wir damit beginnen, uns auf die kommende Runde in Australien vorzubereiten, unsere übliche Herangehensweise anwenden, die beinhaltet, dass wir ruhig bleiben, mit unseren Füßen auf dem Boden bleiben und hart arbeiten."

"Vor uns liegt eine sehr lange Saison, in der die Zuverlässigkeit entscheidend sein wird, so wie wir dies heute erneut gesehen haben. Wir werden sehr hart und entschlossen kämpfen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.