Sebastian Vettel kann es nicht fassen: Schon wieder der Motor!

Formel 1 2010

— 14.03.2010

Vettel: Es war doch der Motor!

Nach dem Rennen in Manama stellte sich heraus, dass nicht ein gebrochener Auspuff, sondern der Motor Ursache für den Leistungsverlust war

Schlechte Nachrichten für Sebastian Vettel: Die Probleme, die der Red-Bull-Pilot während des Großen Preis von Bahrain in Manama hatte, waren nicht auf ein Problem mit dem Auspuff zurückzuführen.

Als sich der Deutsche plötzlich über eine Leistungsverlust beklagte und hinter den beiden Ferrari-Piloten sowie hinter Lewis Hamilton zurückfiel, hatte das Team zunächst vermutet, dass der Auspuff gebrochen war und der Motor dadurch an Leistung verlor. Dafür sprach auch der raue Klang des Autos.

Doch wie sich mittlerweile herausgestellt hat, war es der Renault-Motor im Heck, der Probleme verursacht hat. Genaueres gab das Team nicht bekannt. Nun ist es wahrscheinlich, dass der Rennfahrer aus Heppenheim beim kommenden Rennen bereits auf ein neues Triebwerk setzen muss.

In der vergangenen Saison wurde Vettel im Kampf um den WM-Titel durch zahlreiche Probleme mit seinem Motor behindert. Während einer Saison dürfen je Fahrer acht Motoren eingesetzt werden. Je zusätzlichem Motor-Wechsel erfolgt eine Strafversetzung in der Startaufstellung um zehn Positionen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die meisten Grand-Prix-Starts ohne einen Sieg

News

Das schlechteste Auto, das je einen Grand Prix gewonnen hat?

News

Neue Formel-1-Autos 2017: Rückkehr der Schrankwände?

News

Formel-1-Aus droht: Manor bestätigt erneute Insolvenz

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.