Rubens Barrichello war in Bahrain bester Pilot mit einem Cosworth-Rennmotor

Formel 1 2010

— 18.03.2010

Cosworth: "Wir dürfen sehr zufrieden sein"

Die Motorenbauer von Cosworth sind wieder in der Formel 1 angekommen: Mark Gallagher zieht nach dem ersten Grand Prix ein sehr positives Fazit

Neben Michael Schumacher kehrte in Bahrain noch ein weiterer großer Name in die Formel 1 zurück - nach mehrjähriger Abstinenz gab Cosworth in der arabischen Wüste sein Formel-1-Comeback. Die britische Motorenschmiede rüstet 2010 das Williams-Team aus und beliefert auch die drei neuen Teams HRT, Lotus und Virgin mit Motoren. Mit der Leistung beim Saisonauftakt ist man zufrieden.

"Nach den vielen Monaten der Entwicklungsarbeit war es gut, endlich mit den Rennen zu beginnen", sagt Cosworth-Geschäftsführer Mark Gallagher. "Es war sehr zufriedenstellend für uns, alle vier Teams in Aktion zu erleben und die drei neuen Rennställe bei ihrem Formel-1-Debüt zu beobachten. Aus Sicht der Motorenleistung dürfen wir mit dem CA2010 sicherlich sehr zufrieden sein."

Höhepunkt für die Rückkehrer von Cosworth war gewiss der zehnte Rang von Williams-Pilot Rubens Barrichello, der dem neuen Aggregat damit auf Anhieb einen WM-Punkt bescheren konnte. Doch Gallagher war auch vom Auftreten der neuen Teams angetan: "Lotus erreichte einen Meilenstein, indem sie beide Autos ins Ziel brachten", meint Gallagher - HRT und Virgin sahen das Ziel nicht.

Doch auch bei diesen Teams konnte das Cosworth-Oberhaupt gute Ansätze ausmachen: "Aus unserer Perspektive haben beide Teams prima gearbeitet, obwohl sie von Problemen bei der Zuverlässigkeit geplagt wurden. Sie konnten jedenfalls deutliche Fortschritte machen", findet Gallagher. "Für HRT war es ohnehin schon eine große Leistung, zwei Autos rennbereit zu haben."

Wichtig für Cosworth ist indes die Bestätigung durch die Akteure: "Die Fahrer haben uns ein positives und konstruktives Feedback zur Leistung und zur Fahrbarkeit des CA2010 gegeben", berichtet Gallagher abschließend. "In Bahrain konnten wir viele Daten sammeln, die unsere Ingenieure in Northampton nun genau analysieren werden. Insgesamt war es ein solider Saisonstart für Cosworth."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.