In Spa-Francorchamps ist ein sechs Meter hoher Zufahrtstunnel eingestürzt

Formel 1 2010

— 21.03.2010

Tunnel in Spa-Francorchamps eingestürzt

Beim Einsturz eines sechs Meter hohen Zufahrtstunnels im Bereich der Blanchimont-Kurve kam zum Glück niemand zu Schaden

Auf der traditionsreichen Rennstrecke in Spa-Francorchamps hätte sich heute beinahe eine Katastrophe ereignet. Nach Angaben des belgischen TV-Senders 'RTL' stürzte gegen Mittag der unterirdische Tunnel im Bereich des Hochgeschwindigkeitsbogens Blanchimont ein.

Obwohl heute Fahrbetrieb herrschte, befand sich zum Zeitpunkt des Einsturzes zum Glück kein Auto auf der Strecke. Auch soll das Asphaltband selbst keinen Schaden genommen haben. Eingestürzt sind dafür Teile der dortigen Auslaufzone, die Leitplanken, der geschützte Stützpunkt der Streckenposten und eine TV-Kamera.

Ob sich Personen im Tunnel befanden, war zunächst nicht klar, sodass ein Notfallplan erstellt wurde. Inzwischen gehen die Feuerwehrmänner aber davon aus, dass bei dem Einsturz niemand zu Schaden kam.

Der Tunnel war sechs Meter hoch und diente als Zufahrtsweg für LKWs.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Vettel-Zwischenfall: Was im TV-Bild nicht zu sehen war

News

Exklusiv: Sainz' Renault-Wechsel sorgt für Formel-1-Erdbeben

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung