Adrian Sutil: Nur eine Trainingsstunde, aber erneut locker in den Top 10

Formel 1 2010

— 26.03.2010

Force India gibt sich weiterhin optimistisch

Auch in Melbourne hinterlässt Force India auf Anhieb einen starken Eindruck - Adrian Sutil und Vitantonio Liuzzi geben sich optimistisch

Das Force India-Team beendete das 2. Freie Training zum Großen Preis von Australien in Melbourne auf den starken Plätzen sieben und acht. Adrian Sutil, der in den ersten 90 Trainingsminuten noch Testfahrer Paul di Resta hatte Platz machen müssen, verzeichnete am Ende 1,033 Sekunden Rückstand. Teamkollege Vitantonio Liuzzi war um lediglich eine Tausendstelsekunden langsamer.

"Der Regen war in der zweiten Einheit nicht ideal", so Sutil. "Besonders, da ich die erste Einheit hatte aussetzen musste. Aber wir taten, was wir tun konnten, und ich denke, dass es alles in allem sehr positiv lief. Zu Beginn der Einheit fuhren wir etwas mit der härteren Reifenmischung, dann mit der weicheren. Wir probierten ferner den Intermediate-Reifen aus, als der Kurs feuchter war."

"Alles scheint reibungslos zu funktionieren, und wir konnten heute alle Informationen sammeln, die wir sammeln wollten. Ich habe immer noch ein gutes Gefühl im Hinblick auf dieses Wochenende, und ich möchte ein besseres Ergebnis erzielen, als wir es in Bahrain erzielt haben."

"Der heutige Tag war in Ordnung", so Liuzzi. "Das Auto reagierte gut auf die Veränderungen, die wir im Verlauf der Einheiten vornahmen. Über die Balance war ich ziemlich glücklich. Die Bedingungen waren nicht ideal, da es in der ersten Einheit zwei rote Flaggen in ziemlich schneller Abfolge gab, und das Wetter hat dann im zweiten Training nicht geholfen."

"Unglücklicherweise folgte dann immer etwas Verkehr, da die Leute langsamer machten und zurücksteckten, um zu versuchen, Abstand zu gewinnen. Dadurch bekam ich keine freie Runde. Teilweise war es wie an einem Sonntag. Alles in allem war es ein guter Start in das Wochenende, und ich denke, dass wir im Hinblick auf morgen gut aussehen."

"Bevor ich in die Einheit ging, war ich ziemlich nervös", so Formel-1-Neuling di Resta nach seinem Debüt. "Denn schließlich ist der Albert Park eine der schwierigsten Strecken im Kalender. Er ist zur Hälfte ein Straßenkurs, zur Hälfte eine permanente Rennstrecke, ich musste aus diesem Grund vom Anfang bis zum Ende das Programm aufbauen."

"Ich musste mich im Auto wohl fühlen, besonders da ich nicht die Möglichkeit hatte, zuvor im Trockenen zu fahren, da ich im Winter nur im Regen gefahren war. Das war für mich etwas Neues. Und als auf der Strecke erst einmal Gummi lag, war ich in der Lage, etwas komfortabler an das Limit zu gehen."

"In Melbourne gibt es nicht viel Spielraum für Fehler, aus diesem Grund musste ich in einigen Sektoren vorsichtig sein, da die Mauern hier ziemlich nahe kommen. Die Hauptaufgabe war es jedoch, Kilometer zu sammeln und die Strecke zu lernen. Am wichtigsten war es jedoch, zu versuchen, mit einem optimalen Setup die Basis für die Fahrer zu finden. Für mich war es ein guter Start, und ich hoffe, dass das Team an diesem Wochenende erfolgreich ist."

"Im 1. Freien Training sorgten rote Flaggen und im 2. Freien Training der Regen für Unterbrechungen", so Chefingenieur Dominic Harlow. "Zudem mussten wir mit viel Verkehr auf der Strecke zurecht kommen. Alle drei Fahrer waren mit der Balance ihres Autos glücklich, und wir waren in der Lage, unsere üblichen Hausaufgaben an einem Freitag zu erledigen."

"Der Kurs ist für gewöhnlich zu Beginn des Wochenendes sehr rutschig, aber das hatten wir erwartet, und mit dem Gummi kam auch die Haftung. Wir sind zuversichtlich, dass wir über Nacht weitere Verbesserungen am Auto vornehmen können, und wir hoffen auf ein konkurrenzfähiges Wochenende."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.