Vitantonio Liuzzi fuhr als "Reifenflüsterer" zu einem verdienten siebten Rang

Formel 1 2010

— 28.03.2010

Force India: Die große Chance verpasst

Vitantonio Liuzzi fuhr ein solides Rennen zu Rang sieben und weiteren Zählern, Adrian Sutil trauerte nach einem Motorproblem aber der großen Chance nach

Mischverhältnisse sind immer die Chance für die Teams, die aus eigener Kraft nicht ganz an der Spitze mitfahren können. Doch in Melbourne waren es - bis auf wenige Ausnahmen - nur die Top-Teams, die ganz vorn fuhren. Force India hatte keine schlechte Ausgangslage, doch Adrian Sutils Chance war dahin, als sein Motor an Kraft verlor. Vitantonio Liuzzi fuhr ein eher unauffälliges, aber solides Rennen, das ihn immerhin noch auf Rang sieben brachte.

"Es scheint, als ob wir schon früh im Rennen ein Motorproblem hatten", so Sutil. "Ich fuhr nur noch auf vier Zylindern, verlor dann an Leistung und es war vorbei. Das ist sehr schade, denn nach dem Start sah es gut aus. Das Team versuchte mich noch einmal auf die Bahn zu schicken, da wir in einer guten Position waren und zeitweise das schnellste Auto im Feld hatten. Wir haben eine große Chance ausgelassen, aber was soll man machen. Für das Team ist gut, dass Tonio Punkte holte. Ich möchte das im nächsten Rennen nach auch machen."

Nach sechs weiteren Zählern zeigte sich Liuzzi natürlich zufrieden. "Das war ein weiteres großartiges Ergebnis für das Team", so der Italiener. "Das bestätigt die Pace, die wir in Bahrain gezeigt haben. Wir haben das gesamte Wochenende über hart gearbeitet, um diesen siebten Rang zu erreichen. Es ist ein brillantes Ergebnis nach einem so verrückten Rennen."

"Zu Anfang des Rennens hatten wir auf den Intermediatereifen Mühe und verloren einige Plätze", fuhr er fort. "Aber nachdem ich auf Trockenreifen wechselte, konnte ich wieder eine konstante Pace vorlegen. Gegen Ende ließen die Reifen Rapide nach, weil sie schon so lange im Einsatz waren. Aber es reichte noch, um den Platz zu verteidigen. Ich finde, das war ein weiteres perfektes Wochenende. Wir freuen uns nun auf Malaysia."

"Welch ein Rennen", so Teamchef Vijay Mallya. "Es war toll mitanzusehen, wie ein Force-India-Auto in den Top-10 war. Tonio fuhr ein brillantes Rennen, achtete fast 50 Runden lang auf seine Reifen, um sich zum zweiten Mal in der Saison Punkte zu holen. Das war wohlverdient. Das Ergebnis bestätigt auch unsere Pace, wir befinden uns nun wirklich auf Punktejagd. Schade ist es für Adrian, es hätte sein Rennen werden können. Wir werden schaun, woran es lag, damit er in Malaysia seine ersten Punkte der Saison holen kann."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.