Jubel bei Jenson Button: Nun zählt der Brite zu den Siegfahrern bei McLaren

Formel 1 2010

— 29.03.2010

Button im Kreise großer Namen

McLaren-Pilot Jenson Button ist fasziniert: Er hat für dasselbe Team gewonnen, bei dem auch schon Alain Prost und Ayrton Senna erfolgreich waren

Für Jenson Button war der Rennerfolg beim Großen Preis von Australien nicht nur ein weiterer Sieg in der Formel 1 - für den Titelverteidiger bedeutet der Triumph im Albert Park noch deutlich mehr: Gleich im zweiten Rennen für McLaren fuhr der britische Rennfahrer erstmals auf das oberste Treppchen und reihte sich damit in die Liste all derer ein, die vor ihm für den Traditionsrennstall erfolgreich waren.

Zwei dieser Namen sorgen für Gänsehaut bei Button, der nach seinem ersten "25er" des Jahres ohnehin auf Wolke sieben schwebt: "Jeder Sieg ist etwas Spezielles, weil man so hart dafür arbeitet, um ihn zu erreichen", wird der 30-Jährige auf seiner Homepage zitiert. "Ich weiß, dass ich damit zu einer Riege von McLaren-Piloten um Leute wie Alain Prost und Ayrton Senna zähle", so Button.

"Das ist kaum zu glauben. Ich habe ein Rennen für einen Rennstall gewonnen, für den auch Prost siegreich war. Das ist unglaublich. Es fühlt sich einfach klasse an, als Formel-1-Fahrer mit einem Team verbunden zu sein, das eine solche Geschichte aufweist. Diese Jungs habe ich als Kind vor dem Fernseher beobachtet und bewundert. Das macht das alles zu einer einmaligen Sache für mich."

Auch die besonderen Umstände will Button nicht vergessen - der Wechsel auf Slicks kam genau im richtigen Augenblick. "Glück gehört freilich auch dazu, aber ich spürte sofort, dass es die richtige Entscheidung war. Das habe ich gleich gemerkt, als ich wieder auf der Strecke war. Ich hatte eh nicht viel zu verlieren, denn auf den Intermediates fand ich einfach keine gute Balance", gesteht Button.

Doch das ist bereits Schnee von gestern - Button blickt nach vorn: "Wir haben jetzt einen Sieg in der Tasche, wollen aber noch besser werden", kündigt der Routinier an. "Das ist sehr ermutigend. Die 25 Punkte unterstreichen jedenfalls, dass wir nicht nur konkurrenzfähig sind, sondern dass wir uns als Team aufeinander verlassen können. Auf diese Stärken können wir aufbauen", sagt Button.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.