Ernstes Gespräch unter Champions: Michael Schumacher und Fernando Alonso

Formel 1 2010

— 30.03.2010

Alonso wehrt sich: "Das ist Unsinn"

Ferrari-Star Fernando Alonso über die Auseinandersetzung mit Michael Schumacher nach dem Melbourne-Qualifying: Keine Ahnung, keine Absicht

Mit welcher Entschlossenheit Michael Schumacher sein Comeback angeht, wurde spätestens nach dem Qualifying in Melbourne deutlich. Der siebenmalige Weltmeister ging nach der - für ihn enttäuschenden - Zeitenjagd wutentbrannt zum Auto von Fernando Alonso und nahm sich den Spanier verbal zur Brust. Schumacher hatte das Gefühl, der Ferrari-Star haben ihn auf seiner schnellsten Runde absichtlich behindert.

Er habe Alonso im ersten Moment nur fragen wollen, ob ihm sein Team keine Informationen gegeben darüber habe, dass der Kerperner im Anflug sei. "Nein" - so lautete die prägnante Antwort des Spaniers. "Er dachte wirklich, ich hätte ihn auf seiner fliegenden Runde mit absicht aufgehalten. Aber das ist Unsinn", sagt Alonso. Und weiter: "Ich konnte ihn nicht in den Spiegeln sehen und bekam keinen Hinweis per Funk. Ich konnte erst zur Seite fahren, als er schon da war."

Der Vorfall scheint abgehakt. Zumindest machen beide Protagonisten nicht den Eindruck, als würde sich eine Dauerfehde anbahnen. Auch intern bei Ferrari ist noch alles ruhig. Alonso hatte seinen Teamkollegen Felipe Massa im Rennen in Australien nicht angegriffen. "Wenn es ein anderer Fahrer gewesen wäre, dann hätte ich es probiert. Aber ein Kampf mit dem Teamkollegen ist immer schwierig", so Alonso in der Zeitung 'El Pais'. Der Spanier weiter: "Ich habe an die Chefs gedacht und wollte nichts Komisches machen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.