In Barcelona bekommt der VJM03 von Sutil und Liuzzi ein Update verpasst

Formel 1 2010

— 09.04.2010

Sutil: "Müssen unsere Downforce verbessern"

Adrian Sutil glaubt, dass Force India nicht mehr viel auf die Top-Teams fehlt - das neue Aero-Paket soll den Rückstand weiter verkleinern

Force India ist neben Renault wohl die größte Überraschung der bisherigen Saison. Das kleine Privatteam schaffte es bislang in allen Saisonrennen zu punkten. "Das zeigt, dass wir über den Winter hervorragende Arbeit geleistet haben. Wir konnten unser Auto weiter verbessern und sind nun konstant in den Top 10", meint Adrian Sutil, für den es in Sepang endlich die ersten WM-Zähler gab, nachdem er in Bahrain und Melbourne trotz toller Quali-Ergebnisse leer ausgegangen war.

Der Deutsche ist davon überzeugt, dass Force India auch in Zukunft die großen Teams ärgern wird: "Es kommt immer auf die Verhältnisse an, aber ich glaube, wir können noch weiter vorne landen. Wir haben unser Potenzial in Malaysia gezeigt. Wir wollen da anknüpfen und noch viele Punkte einfahren." Ein Update am VJM03 für die Europarennen soll laut Sutil den Abstand zur Spitze weiter schmelzen lassen.

Im Fokus der Ingenieure liegt dabei Aerodynamik. "In der Formel 1 geht es immer darum, den Abtrieb zu verbessern. Red Bull hat das gemacht, darum haben sie so viel Grip in den Kurven und sind so schnell", meint Sutil, der hinzufügt: "Unser Auto ist einfach zu fahren, weil es eine gute Balance hat. Wir müssen nur den Abtrieb noch etwas verbessern. Wir sind schon sehr nahe an den Spitzenteams dran."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung