David Coulthard nahm am Samstag einmal mehr im Red-Bull-Showauto Platz

Formel 1 2010

— 11.04.2010

Coulthard in Kolumbien: "Ich war beeindruckt"

David Coulthard weilte am Wochenende in Bogota und absolvierte dort einen Showrun für Red Bull - Die Höhenlage stellt den Schotten vor Probleme

Der frühere Formel-1-Pilot David Coulthard und eine Abordnung des Red-Bull-Teams reisten am Wochenende nach Kolumbien, um in den Straßen von Bogota eine Formel-1-Demonstration abzuhalten. Das ließen sich die Einwohner der Großstadt nicht entgehen - 100.000 begeisterte Zuschauer säumten den Parcours in der Innenstadt, obwohl Coulthard schon am frühen Morgen fuhr.

Der schottische Rennfahrer kletterte bereits um 6:30 Uhr Ortszeit in seinen Red-Bull-Wagen und brauste einige Male vom Plaza de Bolivar über die Seventh Avenue. Als "DC" schließlich noch einige Donuts auf den kolumbischen Asphalt legte, kannte die Begeisterung des Publikums schier keine Grenzen mehr. Dabei hatte Coulthard aufgrund der Höhenlage mit einem Powerdefizit zu kämpfen.

"Ich war beeindruckt davon, wie viele Leute schon so früh am Morgen da waren", gibt Coulthard nach seinen Showrunden zu Protokoll. "Leider hatten wir ein kleines Problem mit der Höhe, weshalb der Motor nicht ganz so rund lief. Ich hatte ein paar Schwierigkeiten damit, die Power für einige Donuts zu finden. Meine Zeit in Kolumbien habe ich aber sehr genossen", so der frühere Formel-1-Pilot.

"Die Leute dort waren überaus warmherzig und sehr freundlich. Speziell beeindruckt hat mich die Sauberkeit der Straßen. Die Verkehrswege sind generell vielleicht etwas holprig, aber ansonsten hatte ich dort ein gutes Gefühl", beschreibt Coulthard seine Sicht der Dinge nach dem Red-Bull-Event in Bogota, der nur eine von vielen Stationen des Showprogramms in dieser Saison darstellt.

Der Ausflug nach Kolumbien hat dem Formel-1-Experten sichtlich Freude bereitet: "Ich nehme definitiv einige positive Eindrücke von meinem Trip nach Bogota mit", meint Coulthard und fügt abschließend hinzu: "Davor bestand meine einzige Erfahrung in Bezug auf dieses Land in Juan-Pablo Montoya. Jetzt habe ich einige persönliche Eindrücke gesammelt - und die waren fantastisch", so "DC".

Fotoquelle: pacepix.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.