Enttäuscht: Lewis Hamilton hatte zumindest mit Reihe zwei gerechnet

Formel 1 2010

— 17.04.2010

Hamilton rätselt: "Bin wirklich baff"

Enttäuschung in Schanghai: Lewis Hamilton ging nach zwei Bestzeiten als Topfavorit ins dritte Qualifying, wurde letztendlich aber nur Sechster

Nach seiner Freitagsbestzeit und der starken Performance am Vormittag sowie nach zwei ersten Plätzen in Q1 und Q2 ging Lewis Hamilton als Topfavorit ins entscheidende Top-10-Finale in Schanghai. Doch weil er im letzten Sektor um vier Zehntelsekunden langsamer war als Polesetter Sebastian Vettel, reichte es letztendlich nur zu Platz sechs. Damit verlor er sogar das prestigeträchtige McLaren-Stallduell gegen Jenson Button knapp.

Frage: "Lewis, du bist nach den Leistungen gestern und heute mit diesem sechsten Platz sicher nicht zufrieden, oder?"
Lewis Hamilton: "Absolut nicht! Wir waren das ganze Wochenende schnell. Q1 und Q2 waren auch easy, das Auto war fantastisch, aber in Q3 aus irgendeinem Grund nicht mehr. Ich weiß nicht, warum wir so weit hinten sind. Das ist schade, aber mehr war für mich im Finish nicht drin."

Wind als mögliche Ursache?

"Irgendetwas hat in Q3 nicht gestimmt, aber ich weiß nicht genau was. Das Auto hat viel stärker aufgesetzt. Vielleicht war es der Wind, aber das Auto war nicht mehr gleich wie davor. Ich konnte wirklich nicht mehr Zeit aus dem Auto herauspressen. Ich war am Limit. Wir müssen jetzt untersuchen, wie das Handling auf einmal so umschlagen konnte. Ich bin wirklich baff. Nach der Bestzeit in Q1 und Q2 nur Sechster zu werden, ist schrecklich. Ich habe auch keinen Fahrfehler gemacht oder so."

Frage: "Hast du nach dem zweiten Qualifying etwas am Setup geändert?"
Hamilton: "Nein, das ist ja auch gar nicht erlaubt. Trotzdem war das Auto auf einmal ganz anders."

Frage: "Glaubst du, dass es ein mechanisches Problem war?"
Hamilton: "Ich weiß nicht, warum das Auto auf einmal so stark aufgesetzt hat. Ich weiß auch nicht, ob sich das auf den Anpressdruck ausgewirkt hat, aber plötzlich bin ich nur noch rumgerutscht. Ich werde mich jetzt mit meinen Jungs zusammensetzen, um das zu analysieren."

Frage: "Du siehst nicht sehr glücklich aus..."
Hamilton: "Natürlich nicht. Wir müssten weiter vorne stehen. Jetzt wird es ein schwieriges Rennen. Klar bin ich ein bisschen enttäuscht, denn das wäre heute meine Pole gewesen. Ich habe keine Ahnung, wie wir sie verloren haben. Es hätte besser laufen können, aber solche Tage gibt es eben."

Keine Probleme mit den Reifen

Frage: "Wie zufrieden bist du mit den Reifen?"
Hamilton: "Die Reifen fühlten sich gut an. Ich fuhr genau wie in Q1 und Q2, als sich das Auto großartig anfühlte, aber in Q3 bewegte es sich auf einmal viel mehr. Außerdem setzte es vorne auf - und ich habe keine Ahnung warum!"

Frage: "Kannst du trotzdem noch gewinnen?"
Hamilton: "Schon möglich. Ich hoffe auf ein gutes Rennen."

Frage: "Bist du hinsichtlich eurer Rennpace optimistisch?"
Hamilton: "Ja, da sind wir stark. Das Überholen ist auf dieser Strecke schwierig, aber wir sollten auf der langen Gerade sehr schnell sein, sodass wir hoffentlich auch überholen können. Ich freue mich schon auf tolle Kämpfe."

Frage: "Wie stark schätzt du Red Bull ein?"
Hamilton: "Die sind verflixt schnell, waren sie schon das ganze Jahr. Uns war klar, dass es schwierig wird, sie zu schlagen. Sie sind auf den Geraden nicht so schnell wie wir, aber wir stehen doch ein Stück hinter ihnen. Ich wollte mindestens in die zweite Reihe, jetzt ist es nur die dritte geworden. Da liegt noch eine Menge Arbeit vor uns."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.