Nico Rosberg und Michael Schumacher kommen gut miteinander aus

Formel 1 2010

— 24.04.2010

Rosberg verteidigt Schumacher

Nico Rosberg streut seinem Mercedes-Teamkollegen Michael Schumacher Rosen - Der Rekordweltmeister wird bald wieder an der Spitze sein

Mit zwei dritten Plätzen in Folge und Rang zwei in der Fahrerwertung überstrahlt Nico Rosberg seinen prominenten Mercedes-Teamkollegen Michael Schumacher klar. Nicht nur die schwache Fahrt des Rekordweltmeisters in China, sondern auch die Erfolge des 24-Jährigen haben Kritik am Altmeister laut werden lassen. Doch Rosberg nutzt seinen Höheflug nicht aus, sondern stellt sich hinter seinen Stallgefährten.

"Ich dachte zuerst, dass es keine gute Sache ist, ihn als Teamkollegen zu haben", wird Rosberg von der 'Gazzetta dello Sport' zitiert, "aber im Gegenteil, ich bin angenehm überrascht." In den vergangenen Monaten lernte der 74-fache Grand-Prix-Teilnehmer Schumacher besser kennen und findet: "Die Menschen haben eine falsche Meinung über Michael."

"Ich wäre schon glücklich, wenn ich auf seinem Level wäre. Natürlich ist es schön, vor ihm zu sein, aber ich weiß nicht, wie lang das noch so bleiben wird", wagt Rosberg keine Prognose und glaubt, dass Schumacher bald wieder an seine Bestleistungen vergangener Tage anschließen wird. "Nun hoffe ich, dass ich weiter mit ihm mithalten kann", zeigt sich der junge Deutsche bescheiden.

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung