In Barcelona wird ein modifizierter MP4-25 an den Start gehen

Formel 1 2010

— 30.04.2010

McLaren: Neues Flügelpaket und Motorhome

McLaren hat für Barcelona mehrere Teile am MP4-25 verändert - Zudem kommt erstmals das neue Motorhome zum Einsatz

In einer Woche beginnt die Europasaison mit den ersten Trainingsessions in Barcelona. Wie nahezu jedes andere Team wird auch McLaren mit einem modifizierten Boliden an den Start gehen. Durch die Updates erhofft sich das britische Team, auf der spanischen Rennstrecke besser aufgestellt zu sein, als in der Vergangenheit. Der letzte Sieg liegt bereits fünf Jahre zurück, damals triumphierte der in die Rallye-WM abgewanderte Kimi Räikkönen. Mit Jenson Button hat man aber einen im Team, der bereits in Barcelona gewinnen konnte.

"Ich konnte den Grand Prix von Spanien im Vorjahr gewinnen und ich betrachte ihn als einen meiner schönsten Saisonsiege", erinnert sich der amtierende Weltmeister. Er weiß, worauf es in Barcelona ankommt: "Es gibt einige schnelle Kurven, wie die neunte und die Zielkurve, aber der größte Teil der Strecke besteht aus sehr langen Kurven, wo ein gutes Auto sehr wichtig ist. Auf diesem Kurs kommt es auf Präzision an, Aggressivität wird sofort bestraft. Wenn dein Auto untersteuert, erwartet dich ein schwieriges Rennen."

Geht es nach seinem Teamkollegen Lewis Hamilton, ist das Qualifying in Spanien von besonderer Bedeutung: "Falls es ein trockenes Rennen wird, wird es für uns schwer sein, mit der Spitze mitzuhalten. Wie schon in China müssen wir besonderes Augenmerk auf das Qualifying legen. Das ist noch wichtiger, als bei den Rennen zuvor, weil man in Barcelona traditionell nur sehr schwer überholen kann. Bedenkt man außerdem, dass die meisten Autos nur einen Boxenstopp machen werden, ergeben sich dadurch noch weniger Möglichkeiten, an einem Konkurrenten vorbeizukommen. Eine gute Startposition ist hier also wichtig."

Neue Teile am MP4-25

Damit es in Barcelona besser läuft als in den Jahren zuvor wurden einige neue Teile für den MP4-25 entwickelt, wie Teamchef Martin Whitmarsh erklärt: "Obwohl wir in beiden Weltmeisterschaften führen, arbeiten wir weiterhin hart daran, den MP4-25 weiter zu verbessern. Wir haben in den letzten vierzehn Tagen unermüdlich im McLaren Technology Centre neue Teile entwickelt, die Probleme bei den Flugreisen in Europa haben uns nur minimal betroffen."

Am Auto werden laut Whitmarsh äußerlich einige Veränderungen zu bemerken sein. Demnach sollen vor allem die Defizite im Top-Speed-Bereich dadurch verkleinert worden sein. Dieser Mangel war laut dem Teamchef ausschlaggebend für die schlechten Ergebnisse bei den früheren Rennen in Spanien: "In diesem Jahr sieht es so aus, dass unser Auto besser in schnellen Kurven liegt. Das alleine reicht aber nicht, um in Spanien bessere Ergebnisse einzufahren, aber wir glauben, dass wir einige nützliche Upgrades für dieses Rennen entwickelt haben, wie einen neuen Front- und Heckflügel. Diese werden uns helfen, unsere Position unter den Top-Teams zu stärken und hoffentlich die Lücke zu den Autos an der Spitze zu schließen."

Piloten freuen sich auf Europauftakt

Hamilton ist sich noch nicht sicher, wie sich die neuen Teile auswirken werden: "Wir werden einige signifikante Veränderungen am Auto für das kommende Rennen vornehmen. Es wäre naiv zu denken, dass uns diese in der Hackordnung weiter nach oben bringen, denn fast alle Teams haben für Barcelona neue Teile entwickelt. Aber wir sind optimistisch. Und natürlich haben wir in der Vergangenheit bewiesen, dass wir beide gute Leistungen mit diesem Auto bringen können und ich bin zuversichtlich, dass wir uns in Barcelona in guter Form präsentieren werden."

Button freut sich jedenfalls schon auf den Europaauftakt: "Unser Auto hat in schnellen Kurven eine neutrale Balance, was einer der beeindruckendsten Aspekte an ihm ist. Bei den Testfahrten haben wir uns hier gut geschlagen, also sind wir für das Wochenende gut vorbereitet. Ich freue mich jedenfalls schon darauf, wieder zurück in Europa zu sein. Es war eine unglaublich spannende Serie an Überseerennen, aber ich glaube, jeder in der Formel 1 freut sich wieder Rennen in der Nähe der Heimat zu fahren, dort wo der Motorsport zu Hause ist."

Nicht nur der MP4-25 wird in neuem Glanz erstrahlen, McLaren weiht in Barcelona auch sein neues Motorhome ein. "Es wird das Debüt einer völlig neuen Identität in der Boxengasse, mit einem komplett neuen Look", meint Whitmarsh.

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.