Nico Rosberg will den Silberpfeil bald zu einem waschechten Siegerauto machen

Formel 1 2010

— 03.05.2010

Rosberg: "Wir müssen realistisch bleiben"

Rennsiege bleiben das Fernziel für Nico Rosberg, doch vor dem Europaauftakt der Formel 1 stapelt der Mercedes-Pilot bewusst noch etwas tief

Zweimal stand Nico Rosberg in dieser Saison bereits auf dem Podium, schon bald will der deutsche Rennfahrer aber die mittlere Stufe erklimmen: Der erste Sieg mit dem neuen Mercedes-Werksteam sowie der erste Rennerfolg in der Formel 1 überhaupt sind das erklärte Ziel des 24-Jährigen, der bislang deutlich erfolgreicher unterwegs war als sein prominenter Stallgefährte Michael Schumacher.

"Ich bin froh, dass ich bislang vor Michael war", sagt Rosberg im Gespräch mit der 'dpa', möchte diesen Umstand aber nicht überbewerten: "Es ist noch viel zu früh, um Vergleiche zu ziehen", findet der frühere Williams-Pilot. "Ich weiß nur, dass ich ein gutes Gefühl im Auto habe und ich viel herausholen kann" - wie viel das in Barcelona sein wird, kann Rosberg nur bedingt einschätzen.

Im Lager der Silberpfeile verspreche man sich einiges von den jüngsten Updates, müsse gleichzeitig allerdings realistisch bleiben, so der Deutsche. "Wir sind noch nicht in der Position, um zu gewinnen. Da würden wir ein bisschen zu viel erwarten. Aber natürlich hoffe ich, dass wir den Rückstand auf Red Bull aufholen können", meint Rosberg und fügt hinzu: "Die kommenden Wochen sind sehr wichtig."

"Wir müssen aus der Weiterentwicklung des Autos alles herausholen. Danach können wir absehen, ob wir die WM in diesem Jahr gewinnen können oder nicht", so Rosberg. "Ich bin zuversichtlich, dass das Team und ich unsere starken und konstanten Leistungen fortsetzen können. Ich hatte für dieses Jahr hohe Erwartungen, aber nach vier Rennen Zweiter in der Weltmeisterschaft zu sein, ist klasse."

Doch Platz zwei ist für einen Rennfahrer freilich niemals Grund zur Freude. Auch Rosberg hat Größeres im Sinn: "Realistisch betrachtet möchten wir als Team in diesem Jahr einige Rennen gewinnen", gibt der Teamkollege von "Schumi" abschließend zu Protokoll. "Das wäre für uns ein gutes Ergebnis, denn wir sind noch ein junger Rennstall und müssen erst noch zusammenwachsen."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.