Adrian Sutil ist mit dem Verlauf des Trainings am Freitag zufrieden

Formel 1 2010

— 07.05.2010

Force India hofft erneut auf Sprung in die Top 10

Adrian Sutil geht davon aus, dass er in der Qualifikation in Barcelona wie zuletzt in die Top 10 fahren kann

Adrian Sutil schaffte es im Freien Training zum Großen Preis von Barcelona am Freitag wieder einmal in die Top 10. Dem Deutschen fehlten auf der zehnten Position liegend 1,553 Sekunden auf die Bestzeit. Teamkollege Vitantonio Liuzzi reihte sich zwei Positionen weiter hinten ein. Dem Italiener fehlten 1,939 Sekunden auf die Bestzeit. In der ersten Einheit musste Sutil für Ersatzfahrer Paul di Resta Platz machen.

"Das war heute ein ziemlich guter Tag", so Sutil. "Ich musste die erste Einheit aussetzen, aber wir sammelten alle Daten, die wir vom Nachmittag benötigten, um in der Lage zu sein, die Leistung der Reifen zu verstehen und wie die neuen Aerodynamik-Teile, die wir an die Strecke gebracht haben, unsere Leistung beeinflussen. Alles in allem scheinen alle Dinge gut zu funktionieren."

"Wir konnten sowohl auf der harten, als auch auf der weichen Reifenmischung ausgiebige Versuche fahren, und ich war auf beiden mit der Balance ganz glücklich. Der weiche Reifen benötigt ein paar Runden, um zu funktionieren, aber wenn dies der Fall ist, dann scheint er ganz gut zu arbeiten. Ich glaube, dass wir für das morgige Qualifying in guter Form sind. Ich denke, dass wir in der Lage sein sollten, dort zu stehen, wo wir in China waren, vielleicht sogar noch weiter vorn."

"Alles in allem war der heutige Tag gut", so Liuzzi. "Am Morgen hatte ich ein kleines Problem, da ich mir auf meinem ersten Versuch am rechten Vorderreifen eine Bremsplatte zuzog. Da wir in in dieser Einheit nur einen Reifensatz einsetzen, hat es den zweiten Versuch beeinträchtigt, da es die Balance des Autos veränderte und wir nicht wirklich eine repräsentative Zeit fahren oder allzu viele Dinge ausprobieren konnten."

"Am Nachmittag konnten wir jedoch auf allen Versuchen ganz gute Arbeit erledigen, versuchten verschiedene Einstellungen mit unterschiedlichen Benzinmengen aus. Der Weg, den wir einschlagen müssen, ist nun ziemlich klar. Wir leiden ein wenig an Untersteuern, wir müssen diesbezüglich also für morgen ein paar Veränderungen vornehmen, aber generell ist es nicht allzu schlecht. Ich denke, dass wir morgen im Qualifying eine gute Leistung zeigen werden."

"Nachdem ich in den ersten drei Rennen Erfahrung gesammelt habe und mich in Adrians Auto wohler fühle, denke ich, dass ich dort weitergemacht habe, wo ich in China aufgehört hatte", so di Resta. "Ich habe das Gefühl, dass ich diesmal nicht allzu lange gebraucht habe, um auf Geschwindigkeit zu kommen. Wir sind ganz produktiv gefahren, besonders zu Beginn der Einheit, als die Strecke ein wenig schneller war."

"Ich bekam von der Strecke einen besseren Eindruck, und wir arbeiteten uns wie geplant durch das Programm, was Basis-Arbeit und Reifen-Vergleiche beinhaltete. Das war eine gute morgendliche Einheit."

"An diesem Wochenende wird sich alles um die Qualifying-Position und die Art und Weise, wie das Wetter am Sonntag sein wird, drehen", so Chefingenieur Dominic Harlow. "Die heutigen Programme mit Paul, Tonio und Adrian waren problemlos, abgesehen vom relativ niedrigen Haftungsniveau hatten wir keine beträchtlichen Probleme."

"Zusammen mit den Updates, die wir hierher gebracht haben, testeten wir ein paar Entwicklungen für zukünftige Veranstaltungen. Wenn wir erst einmal unsere üblichen Analysen abgeschlossen haben, wird uns dies morgen weiter bringen."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.