Adrian Sutil und Monte Carlo: Das ist eine viel versprechende Kombination

Formel 1 2010

— 13.05.2010

Force India: "Die richtigen Zutaten sind vorhanden"

Nach dem Freien Training fühlt man sich im indischen Rennstall bestätigt, dass man sehr gute Chancen hat, in Monte Carlo erneut in die Punkte zu fahren

Bei Force India macht man sich große Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis, denn Monte Carlo war für das Team und vor allem für Adrian Sutil schon immer ein gutes Pflaster, auch wenn ein Sensationsergebnis aufgrund von Pech bisher ausgeblieben ist.

Dieses Jahr verfügt man erneut über ein starkes Auto. Adrian Sutil fuhr am Donnerstag mit 0,556 Sekunden Rückstand auf Position acht, Teamkollege Vitantonio Liuzzi wurde mit 1,624 Sekunden Rückstand auf Position 15 geführt.

"Für mich war es ein sehr guter Tag", resümiert Sutil. "Mit meiner Leistung und mit dem Auto bin ich sehr glücklich. Das Setup war wirklich gut, und wir haben im Verlauf des Tages keine größeren Veränderungen vorgenommen, was bedeutet, dass es für den morgigen Tag und das Freie Training am Samstag nicht viel Arbeit gibt."

"Das Auto fährt sich sehr konstant, und ich konnte gute Rundenzeiten fahren. Die abschließende Klassifikation sieht aus diesem Grund viel versprechend aus. Aber wir können auch mit unserer Geschwindigkeit auf den Longruns sehr zufrieden sein."

"Wir hatten mit den Reifenmischungen heute nicht viele Probleme, lediglich mit dem weichen etwas Graining. Aber das haben wir im Griff, und das ist nichts, über das wir uns Sorgen machen müssen. Alles in allem denke ich, dass wir für einen Trainingstag ziemlich stark aussahen, und dass wir zuversichtlich in das Qualifying gehen können."

"Aufgrund des Verkehrs war es ein schwieriger Freitag, das kann man ja hier auch erwarten", so Liuzzi. "Mit dem aus 24 Autos bestehenden Feld war es schwierig, man benötigt ein vernünftiges Fahren von den anderen, speziell aufgrund der großen Unterschiede zwischen den Autos. Aber das wird sich nicht ändern, Monaco ist schon immer so, und es ist immer etwas ein Glücksspiel, aber auch wir müssen unser Los einwerfen."

"Selbst wenn die abschließende Position nicht optimal ist können wir alles in allem ziemlich glücklich sein, da das Auto mit viel Benzin an Bord sehr gut ist. Wir müssen die Balance auf Versuchen mit wenig Benzin verbessern, da wir noch etwas mit der Haftung am Heck zu kämpfen haben."

"Generell denke ich jedoch, dass wir im Vergleich zum vergangenen Rennen besser in Form sind. Wir haben ziemlich viele Daten vorliegen, mit denen wir morgen arbeiten können, um zu versuchen, für den Samstag alles zu verbessern."

"Bei unserem Programm konzentrierten wir uns heute auf die Longrun-Leistung auf den weicheren Reifen, nachdem es im Rennen des vergangenen Jahres zur Anfangsphase eine ziemlich hohe Abnutzung des Reifens gegeben hatte", so Chefingenieur Dominic Harlow. "Wir haben uns auch die Kühlung und das Setup der Bremsen für das Rennen hier angeschaut, beides wird am Sonntag wichtig sein."

"Wegen des leichten Regens, der am Ende des 2. Freien Trainings kam, wurde alles etwas beschleunigt. So fuhren wir den weicheren Reifen etwas früher, um sicherzustellen, dass wir die Daten erhalten, die wir benötigen."

"Die Fahrer nutzten heute alle ihre Runden, um sich auf die Strecke einzuschießen. Die Stellen mit dem neuen Asphalt scheinen das Haftungsniveau ein wenig verbessert zu haben. Wenn wir am Samstag mit der belebten Strecke gut umgehen können, so können wir darauf hoffen, dass wir eine konkurrenzfähige Qualifying-Leistung zeigen."

Auch Teamchef Vijay Mallya zeigte sich zufrieden: "Heute waren wir mit der Geschwindigkeit auf unseren Longruns sehr zufrieden. Die Positionen in beiden Einheiten waren ermutigend. Wir haben jedoch gesehen, dass der Geschwindigkeitsunterschied zwischen den Autos - manchmal bis zu fünf Sekunden - das Qualifying zu einer Lotterie werden lässt."

"Wir glauben, dass wir über das Potenzial verfügen, um um den dritten Qualifying-Durchgang kämpfen zu können, aber wir müssen abwarten, wie es am Samstag läuft. Die richtigen Zutaten sind vorhanden, wir müssen sie lediglich auf die richtige Art und Weise zusammen mischen."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.