James Key hat nach seinem Amtsantritt mit dem Aufräumen bei Sauber begonnen

Formel 1 2010

— 15.05.2010

Key: Sauber soll erster Verfolger der Top-Teams werden

James Key sieht einen Aufwärtstrend bei Sauber und glaubt daran, dass man schon bald der erste Verfolger der vier Top-Teams sein wird

Nach wie vor hat Sauber keine Punkte zu Buche stehen. In Barcelona war aber dank einiger Upgrades ein Schritt nach vorne zu beobachten, auch wenn erneut nichts Zählbares herauskam. Das größte Problem ist derzeit die Zuverlässigkeit der Boliden. Wieder kam nur ein Auto ins Ziel. Laut James Key, der Sauber wieder auf dem Weg nach oben sieht, beschäftigt man sich im Werk in Hinwil bereits intensiv mit diesem Problem. Ein Schlüssel dazu soll die Neustrukturierung innerhalb der Entwicklungsabteilung sein, die der Technische Direktor seit seinem Amtsantritt vor wenigen Wochen vorantreibt.

Derzeit würde Key die Stärke des Teams so einschätzen, dass man nun um den Einzug in den letzten Quali-Abschnitt ein Wörtchen mitredet. "Es war ein echter Fortschritt, was in Spanien zu beobachten war. Aber das hängt auch von der Strecke ab. Mal schauen, wie wir uns in Monaco schlagen, weil das ist ein ganz anderer Kurstyp. Istanbul sollte uns mehr liegen und wir erwarten, dass wir dort auf dem gleichen Level sein werden, wie in Spanien", meint der Technische Direktor gegenüber 'Autosport'.

Demnach haben die Änderungen am C29 voll eingeschlagen. Diese lagen vor allem auf aerodynamischer Seite, wie die Verbesserung der Geschwindigkeit in langsamen Kurven. Aber auch der F-Schacht wurde weiterentwickelt. An diesen Dingen wurde in der langen Pause zwischen Schanghai und Barcelona intensiv gearbeitet, wobei auch die Meinung der Piloten großen Einfluss darauf nahm. "Es ist eine Kombination aus natürlichen Upgrades und der Entfachung des Potentials unseres Autos. Aber die neue Aerodynamik ist sicher der größte Schritt. Sonst geht es darum, die Leistung des Wagens abzurufen", so Key.

Der Brite will die positive Entwicklung nicht alleine an seiner Person festmachen. Denn beispielsweise waren die Aero-Upgrades schon vor seiner Amtsübernahme in Arbeit gewesen. Das Problem war vielmehr die Ungewissheit, die nach dem BMW-Ausstieg unter den Mitarbeitern herrschte. "Wieder ein stabiles Umfeld zu haben steigert die Leistung. Als ich kam, hat die klare Linie gefehlt", erzählt der Technische Direktor, der Sauber in dieser Saison noch zum besten Team hinter den vier Top-Rennställen machen möchte.

"Der Kampf um Platz fünf ist sehr hart, aber es ist im Bereich des Möglichen. Wir haben Vorgaben, wo wir zur Saisonmitte stehen wollen und diesen Plan wollen wir einhalten. Das ist realistisch und mit dem Schritt, den wir in Spanien gemacht haben, sind wir nun näher an der Spitze des Verfolgerfeldes", sagt Key, der darum bereits begonnen hat, die Struktur innerhalb der Fabrik zu ändern: "Was bisher geschehen ist, war mehr ein Aufräumen. Als ich ankam, musste ich das Team auf einen Weg bringen, der mehr zu seiner Größe passt. Da geht es um die Staffelung in bestimmten Bereichen, um mehr herauszubekommen."

Beispielsweise wurde das Designbüro neu strukturiert. Manche Abteilungen müssen aber noch aufgrund des Mitarbeiterabbaus zusammengelegt werden. Ein Monat wird Key dafür nach eigenen Angaben noch benötigen. Auch die Arbeit an der Verbesserung der Zuverlässigkeit des C29 läuft bereits. Mit Ferrari konnten gemeinsam ein paar Defizite auf der Motorseite beseitigt werden. Laut Key lag es aber auch an der internen Kommunikation bei Sauber. Er hat nun bereits einen Mitarbeiter beiseite gestellt, der die internen Probleme auflisten soll, damit diese schnellstmöglich beseitigt werden.

Fotoquelle: Sauber


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.