Christian Klien freut sich schon auf seine nächsten Formel-1-Trainings

Formel 1 2010

— 17.05.2010

Klien rechnet mit weiteren Einsätzen

Christian Klien geht davon aus, dass er bald wieder im HRT-Auto sitzen wird, und ist zufrieden mit seiner Performance in Barcelona

Nach seiner starken Premierenvorstellung am Freitag in Barcelona rechnet Christian Klien mit weiteren Einsätzen für HRT. Das Team hat zwar noch nicht bekannt gegeben, ob in Istanbul der Österreicher zum Einsatz kommen wird oder der zweite Testfahrer Sakon Yamamoto, aber Kliens Vertrag sieht vor, dass Barcelona nicht sein letztes Freitagstraining der Saison war.

"Dass ich in Monaco nicht fahren würde, war klar, denn das ist eine schwierige Strecke, wo die Rennfahrer so viel Zeit wie möglich im Auto benötigen", wird Klien von 'F1Pulse.com' zitiert. "Darum bin ich am Donnerstag nicht im Auto gesessen, aber in den nächsten Rennen wird das schon wieder der Fall sein." Schließlich hat sein Manager Roman Rummenigge das HRT-Team mit dem Bekleidungshersteller Black Button zusammengebracht...

Dabei hätte Klien finanzielle Unterstützung gar nicht nötig, denn trotz Formel-1-Pause und obwohl er das Auto noch nicht kannte, war er in Barcelona auf Anhieb um eine halbe Sekunde schneller als Bruno Senna. "Die 90 Minuten waren da, um das Auto kennenzulernen. Insofern war ich sehr überrascht, dass ich gleich schneller war als mein Teamkollege, der die vier Rennen davor auch schon mit diesem Auto gefahren ist", so der 27-Jährige.

"Ich glaube, dass sogar noch mehr Potenzial im Auto steckt", gibt Klien zu Protokoll. "Ich hatte auf Anhieb ein gutes Gefühl für das Auto. Am Setup haben wir noch gar nicht gearbeitet, insofern glaube ich, dass sich da noch viel herausholen lässt, wenn ich öfter im Auto sitze." Genau deswegen hat ihn Teamchef Colin Kolles ja auch verpflichtet: Kliens Hauptaufgabe ist es, den Ingenieuren jenes Feedback zu geben, das die beiden Rookies nicht geben können.

Fotoquelle: HRT


Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung