Der Renault R30 soll demnächst auch mit einem F-Schacht versehen werden

Formel 1 2010

— 01.06.2010

Renault: F-Schacht schon in Montréal?

Renault entwickelt unter Hochdruck am eigenen F-Schacht und wird das System laut Teamchef Eric Boullier "schon sehr bald testen"

Renault arbeitet weiter unter Hochdruck an der Entwicklung eines eigenen F-Schacht-Systems. Ursprünglich wollte das französische Team mit Sitz im britischen Enstone auf das System verzichten und Ressourcen sparen. Doch nachdem ein Großteil der Konkurrenz F-Schächte einsetzte, entschied man sich im April, doch ein eigenes System zu entwickeln.

Dieses System könnte der französischen Zeitung 'Auto Hebdo' zufolge schon bald zum ersten Mal eingesetzt werden - möglicherweise schon in knapp zwei Wochen in Montréal. Zwar nennt die Publikation keinen genauen Termin, wann der F-Schacht erstmals am R30 zu sehen sein wird - doch auf den langen Geraden des Circuit Gilles Villeneuve könnte er Robert Kubica und Vitaly Petrov einen Vorteil bringen.

Dazu würde auch passen, dass Renault-Teamchef bestätigt: "Ich kann ihnen sagen, dass wir den F-Schacht schon sehr bald testen werden. Wir werden ihn bald benutzen, aber wir möchten sicherstellen, dass er zu 100 Prozent funktioniert, bevor wir ihn in einem Rennen einsetzen."

Fotoquelle: Bridgestone


Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Lewis Hamilton vermutet halblegalen Trick von Vettel in Austin

News

"Idioten-Steward": Red Bull kocht nach Verstappen-Strafe

News

Rosbergs-Handschuhtrick: "Vergessen" es Hamilton zu sagen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung