Fernando Alonso hat nach einem starken Saisonauftakt nun immer mehr Sorgen

Formel 1 2010

— 07.06.2010

Alonso erhöht den Druck: "Bisher nur in der Defensive"

Fernando Alonso beklagt sich öffentlich über das Entwicklungstempo in Maranello: Ferrari bringt in Valencia eine "B-Version" vom F10

Alles hatte für Fernando Alonso so gut angefangen. Der Spanier gewann gleich beim Auftakt in Bahrain sein allererstes Rennen im Dress von Ferrari, aber seither gerieten der Ex-Weltmeister und das italienische Team immer mehr ins Hintertreffen. Vor allem nach dem schwachen Ferrari-Auftritt in der Türkei gibt es intern einige Diskussionen.

"Der F10 hat sich seit China kaum weiterentwickelt", kritisiert Alonso in der französischen Zeitung 'Auto Hebdo'. Man habe sich in der Technikabteilung in Maranello offenbar etwas verrannt, meint der Spanier. "Abgesehen vom F-Schacht, der unsere Erwartungen bislang nicht erfüllt und die Arbeitskraft unserer Aerodynamikingenieure gebunden hat, gab es keine neuen Teile. Außer in Bahrain waren wir stets in der Defensive, konnten nie angreifen."

Er habe das Ferrari-Team in den vergangenen Jahren als Mannschaft mit enormem Entwicklungstempo kennengelernt. Man könne also aufholen, meint Alonso: "Ich hoffe, dass es ab Valencia besser wird, wo der F10 in stark veränderter B-Version auftreten wird. Wir gehen diese Entwicklungen mit Vollgas an, denn uns ist bewusst, dass der Rückstand auf Red Bull und McLaren derzeit erheblich ist."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Vettel-Zwischenfall: Was im TV-Bild nicht zu sehen war

News

Exklusiv: Sainz' Renault-Wechsel sorgt für Formel-1-Erdbeben

News

Hamiltons These: Was Vettel beim Start (nicht) gesehen hat

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung