Mark Webber Aussichten auf den Sieg haben sich verschlechtert

Formel 1 2010

— 13.06.2010

Getriebewechsel: Webber fünf Plätze zurück

Das Red-Bull-Team muss das Getriebe im Auto von Mark Webber wechseln - für den Australier bedeutet dies eine Strafversetzung um fünf Plätze

Für Mark Webber beginnt der Große Preis von Kanada mit einem Rückschlag. Das Team musste das Getriebe im Auto des Australiers wechseln. Laut Reglement führt dies zu einer Strafversetzung um fünf Plätze. Webber hatte sich für das Rennen in Montréal auf dem zweiten Platz qualifiziert.

Das Team hatte das Problem in Vorbereitung auf das Rennen bemerkt und sich am Sonntagmorgen zu einem Wechsel entschieden. "Wir wissen noch nicht genau, was das Problem ist", so Sebastian Vettel im Interview mit 'RTL', der nun als Zweiter neben Lewis Hamilton startet. "Ich hoffe, dass mein Getriebe durchhält. Ich bin diesbezüglich jedoch optimistisch."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die meisten Grand-Prix-Starts ohne einen Sieg

News

Das schlechteste Auto, das je einen Grand Prix gewonnen hat?

News

Neue Formel-1-Autos 2017: Rückkehr der Schrankwände?

News

Red Bull: Piloten werden ungeduldig

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.