Derzeit kämpft Mercedes nicht um die Spitzenplätze in der Formel 1

Formel 1 2010

— 15.06.2010

Mercedes will die Lücke schließen

Mercedes konzentriert sich weiterhin auf die Verbesserung des aktuellen Boliden - Der Fokus liegt noch nicht komplett auf 2011

Trotz ausbleibender Erfolge konzentriert sich Mercedes weiterhin auf den aktuellen Boliden und konzentriert sich noch nicht ausschließlich auf 2011. Das Team um Ross Brawn hatte sich im Jahr 2008 schon früh entschlossen, die Entwicklung an dem schwachen Honda zurückzufahren, und sich auf die kommende Saison zu konzentrieren. Mit Erfolg, denn es wurden beide WM-Titel gewonnen. Doch im Unterschied zu heute standen die Regeln damals bereits fest. Derzeit gibt es für das kommende Jahr offiziell noch keinen Reifenhersteller und über die Rückkehr des Energierückgewinnungssystems KERS und eines verstellbaren Heckflügels wird noch gesprochen.

Außerdem besagt eine alte Formel-1-Weisheit: Wenn man die Probleme am aktuellen Boliden nicht versteht, hilft es nichts, diese Schwierigkeiten auch in das kommende Modell einzubauen. Deshalb arbeitet die Mercedes-Mannschaft fieberhaft daran, die Lücke zu McLaren und Red Bull zu schließen. "Ich denke jedes Team denkt schon über das Auto für 2011 nach, aber wir wollen mit dem aktuellen Modell noch einige wichtige Verbesserungen erzielen", sagt Brawn gegenüber 'Autosport'.

"In der zweiten Saisonhälfte müssen wir dann über unsere Position nachdenken. Wir halten für das aktuelle Fahrzeug nichts zurück. Ein wenig konzentrieren wir uns aber schon auf das nächste Jahr", so der Teamchef. Die Fahrer beginnen aber bereits an 2011 zu denken. Michael Schumacher meinte nach Montréal, dass seine Titelchancen in dieser Saison praktisch vorbei wären und sich sein Fokus auf das kommende Jahr verlagert.

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.