Daniel Zampieri testet den F2008 auf der Ferrari-Strecke in Fiorano

Formel 1 2010

— 16.06.2010

Ferrari-Junioren testen den F2008

Die Fahrer der Ferrari Driver Academy durften in dieser Woche in F2008 auf der hauseigenen Testrecke in Fiorano probefahren

Jules Bianchi, Mirko Bortolotti und Daniel Zampieri durften zu Beginn dieser Woche den Formel-1-Ferrari des Jahres 2008 ausprobieren. Als Mitglieder der Ferrari Driver Academy testeten sie auf der hauseigenen Rennstrecke in Fiorano den F2008, der F1-Clienti-Abteilung der Marke eingesetzt wird. Somit wird das in der Formel 1 geltende Testverbot nicht verletzt.

"Bei Ferrari glauben sie an mich", freut sich Bianchi, der als erster ins Cockpit schlpfen durfte. Der Franzose startet ansonsten in der GP2. Der nchste Lauf steht am 27. Juni in Valencia auf dem Programm. "Natrlich will ich gewinnen, gerade da sich Gelegenheiten wie diese kein zweites Mal bieten."

Am selben Wochenende wird auch Bortolotti wieder im Einsatz sein, allerdings in der GP3. "Ich werde die nchste Veranstaltung mit maximalem Einsatz angehen. Selbstverstndlich ist es mein Ziel zu gewinnen", so der Italiener. Zampieri startet dagegen schon wieder am kommenden Wochenende im Rahmen der Renault-World-Series.

In der Ferrari Driver Academy machen sich die Nachwuchspiloten nicht nur mit den technischen Ablufen bei der Arbeit mit einem Formel-1-Rennwagen vertraut, sondern sie werden auch in anderen Bereichen geschult. So standen neben Fitnesstraining auch Englischstunden auf dem Programm der drei Fahrer.

Fotoquelle: Ferrari


Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, auer...

News

Niki Lauda hrt als RTL-Formel-1-Experte auf

News

"Das ist peinlich": Villeneuve attackiert Valtteri Bottas

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung