Lewis Hamilton und das McLaren-Team nehmen Kurs auf das Silverstone-Rennen

Formel 1 2010

— 03.07.2010

McLaren visiert den Heimsieg in Silverstone an

Für Jenson Button und Lewis Hamilton gäbe es nichts Besseres, als den Grand Prix von Silverstone 2010 zu gewinnen - "Jeder im Team ist topmotiviert"

In den vergangenen drei Rennen standen die beiden McLaren-Fahrer Jenson Button und Lewis Hamilton jeweils dreimal auf dem Podium der Formel 1 und feierten zwei Doppelsiege - entsprechend hoch sind die Erwartungen der britischen Fans für das Wochenende in Silverstone. Sowohl Button als auch Hamilton sind allerdings fest dazu entschlossen, ihre Anhänger auf keinen Fall zu enttäuschen.

"Vor heimischem Publikum anzutreten ist eine überaus großartige Angelegenheit für einen Fahrer", sagt Titelverteidiger Button. "In Silverstone zu fahren stellt ohnehin eine einmalige Erfahrung dar. Am gesamten Wochenende sind unglaublich viele Fans an der Strecke. Diese tolle Unterstützung verschafft dir sehr viel Motivation. Das hast du sonst nirgends", gibt der 30-Jährige zu Protokoll.

"Ich liebe es, denn der Grand Prix von Großbritannien ist ein regelrechtes Motorsport-Festival. Die Atmosphäre ist klasse, man hat eine Partystimmung und trifft all jene Leute, die dich während deiner Karriere unterstützt haben. Die große Unbekannte ist in diesem Jahr freilich das Streckenlayout. Es sieht aber so aus, als hätte man sämtliche klassischen Kurven beibehalten, was sehr wichtig ist."

Button will den Premierensieg in Großbritannien

"Wir haben Bridge verloren, doch Copse, Becketts und Stowe sind noch immer dabei. Das ist spitze", findet der britische Rennfahrer und fügt hinzu: "Es gibt allerdings keinen Ersatz für das Fahren auf der Strecke - und ein neuer Kurs macht immer besonders viel Spaß. Man fährt hinaus und tastet sich an das Limit heran. Ich kann den Freitagmorgen kaum mehr erwarten", erklärt der McLaren-Pilot.

"Im vergangenen Jahr bin ich als WM-Führender nach Silverstone gekommen, das Rennen selbst habe ich hingegen noch nie gewonnen. In diesem Jahr reise ich als Zweiter an und kann mir nichts Besseres vorstellen, als vor meinem Heimpublikum zu siegen. Das wäre der schiere Wahnsinn", hält Button fest und übergibt das Wort an seinen Stallgefährten, der in Großbritannien bereits triumphierte.

"Der Grand Prix von Großbritannien markiert die Saisonhalbzeit der Formel 1. Unser gesamtes Team ist erpicht darauf, einen Erfolg einzufahren", sagt Hamilton. "2009haben wir zumeist in der Position des Jägers zugebracht, also kann ich versprechen: Jeder im Team ist topmotiviert - speziell für dieses Wochenende. Wir treten in Silverstone vor unseren Fans, unseren Freunden und unseren Familien an."

Hamilton hat beste Erinnerungen an Silverstone

"Es wäre klasse, dabei ein weiteres großartiges Ergebnis einzufahren. Auf diesem Layout waren wir bislang aber noch nicht unterwegs", erläutert der 25-Jährige. "Ich habe mir ein paar Karten angesehen und auch verschiedene Videos. Meine ersten Eindrücke waren positiv. Der Kurs scheint schnell und flüssig zu sein. Die neuen Kurven sind ebenfalls mittelschnell oder flotter, was perfekt zu Silverstone passt."

"Es ist ein fantastisches Gefühl, als WM-Spitzenreiter zum Heimrennen zu kommen. Ich kenne den Effekt, den das auf die Menschen an der Strecke hat. 2007 eroberte ich die Pole-Position und kann mich noch sehr gut an meine Auslaufrunde erinnern und vor allem an den Lärm der Menge, den ich über das Motorengeräusch hinweg hören konnte", schildert Hamilton seine Empfindungen.

"2008 waren die Bedingungen unheimlich nass, doch davon hat sich auf den Tribünen niemand ins Bockshorn jagen lassen. Die Leute haben in jeder einzelnen Runde ihre Fahnen für mich geschwenkt und verloren niemals ihre Leidenschaft. Wenn dir solch eine Hingabe zuteil wird, musst du etwas zurückgeben. Daher bin ich fest entschlossen, in Silverstone ein gutes Ergebnis zu erzielen."

Whitmarsh ist stolz auf seine Mannschaft

"Ich will 100.000 Menschen stolz machen auf unser Team und unser Land. Der britische Grand Prix ist eines der besten Rennen des Jahres. Es wird ein tolles Wochenende, also lasst uns anfangen", meint Hamilton. Teamchef Martin Whitmarsh teilt die Vorfreude seiner Fans und ist ebenfalls gespannt: "In den vergangenen drei Rennen haben wir 119 von 129 möglichen Punkten abgegriffen."

"Das ist eine unglaubliche Ausbeute, die viel über den Erfolgshunger nach Topergebnissen aussagt", so das Teamoberhaupt. "Unser Heimrennen in Silverstone hat eine spezielle Bedeutung für uns. Es würde das Team unheimlich stolz machen, wenn Jenson oder Lewis am Sonntag auf dem obersten Treppchen stehen würden. Ein solches Resultat wäre der bisherige Höhepunkt unserer Saison."

"Zur Jahreshälfte bin ich sehr zufrieden, wie das Team zu Werke geht. Die Jungs sind konzentriert und entschlossen. Das kannst du spüren, wenn du in die Garage kommst. Wir haben viel Schwung erhalten und es ist sehr befriedigend zu sehen, wie sich alle zusammen raufen, um sich für das große Ganze einzusetzen. Genau so funktionieren großartige Teams. Selten habe ich das Team derart fokussiert erlebt."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.