Williams wird auch nächstes Jahr mit Cosworth-Power an den Start gehen

Formel 1 2010

— 08.07.2010

Williams: Erst Cosworth, dann Volkswagen?

Renault ist vom Tisch, Williams wird auch 2011 mit Cosworth-Motoren an den Start geben - Platzhalter vor dem Volkswagen-Einstieg?

Das Williams-Team hat heute in Silverstone bekannt gegeben, dass es auch 2011 mit Cosworth-Motoren in der Formel 1 an den Start gehen wird. Der Vertrag zwischen den beiden britischen Unternehmen luft ohnehin erst Ende 2012 aus, doch in den vergangenen Monaten waren Gerchte ber eine vorzeitige Trennung aufgekommen.

"Wir sind bei Cosworth und ich bin sehr froh darber, bekannt geben zu knnen, dass das auch nchstes Jahr der Fall sein wird", erklrt Adam Parr, der heute als neuer Vorsitzender des Traditionsrennstalls aus Grove vorgestellt wurde. Zuletzt hatte es Gerchte gegeben, Williams knnte zum frheren Motorenpartner Renault zurckkehren, denn die Franzosen wren grundstzlich dazu bereit, weitere Kundenteams auszursten.

"Langfristig", erklrt Parr, "ist es das beste Modell fr ein unabhngiges Formel-1-Team, eine Partnerschaft mit einem Automobilhersteller einzugehen, der die Motoren und ein bisschen Sponsoring liefern kann und Rennsport betreiben will. Das Team hatte in der Vergangenheit fantastische Partnerschaften mit BMW, Honda und Renault. Ich glaube, das ist letztendlich das, was wir eines Tages wieder wollen."

Dass Williams eine Partnerschaft mit Renault derzeit ausschliet und stattdessen trotz Kritik an der Leistung des Motors zumindest ein weiteres Jahr bei Cosworth bleibt, knnte ein Indiz fr weitere Gesprche mit dem Volkswagen-Konzern sein. Der hat noch nie einen Hehl daraus gemacht, dass er zur Einfhrung des Weltmotors als klassischer Motorenpartner eines bestehenden Teams in die Formel 1 einsteigen mchte. Dazu knnte es 2013 kommen.

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die grten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung