Timo Glock ist mit den Verbesserungen am Auto zufrieden

Formel 1 2010

— 10.07.2010

Virgin freut sich über Leistungssprung

Der Rennstall von Timo Glock und Lucas di Grassi ist der Konkurrenz von Lotus näher gekommen und hat sich weiter von HRT gelöst

Timo Glock lieferte sich in der Qualifikation zum Großen Preis von Großbritannien ein Privatduell mit Heikki Kovalainen. Am Ende scheiterte er um 0,370 Sekunden am Lotus des Finnen und belegte Position 20. Teamkollege Lucas di Grassi reihte sich mit weiteren 0,437 Sekunden Rückstand auf Position 23 ein.

"Bis zum Qualifying war es ein ziemlich schwieriges Wochenende", so Glock. "Wir hatten während des Freien Trainings eine Menge technischer Probleme und ich konnte nicht ordentlich am Setup arbeiten."

"Heute Morgen hatte ich ein Problem mit dem Gaspedal, und ich hatte auf dem weichen Reifen keinen ordentlichen Versuch. Wir gingen aus diesem Grund in Bezug auf das Setup ziemlich blind in das Qualifying. Am Ende war ich mit dem Auto ziemlich glücklich, selbst wenn es immer noch nicht vollständig fein abgestimmt ist."

"Meine Qualifying-Runden waren jedoch wirklich gut, und ich bin sehr zufrieden, dass ich trotz der Schwierigkeiten vor Lucas bin. Wir sind Lotus näher, Jarno haben wir geschlagen und ich bin nur zwei oder drei Zehntelsekunden hinter Heikki. Das ist für das Team wirklich positiv und zeigt, dass unser Aerodynamik-Paket wirklich funktioniert."

"Wenn wir ein einfacheres Wochenende haben, so denke ich, dass wir ihnen näher sein würden. Wir müssen abwarten und schauen, wie sich das Rennen für uns entwickelt. Ich freue mich jedoch auf den Kampf mit Lotus."

"Ich denke, dass wir das Auto seit dem vergangenen Rennen deutlich verbessert haben", so di Grassi. "Es fühlt sich wesentlich besser an. Ich freue mich auf das morgige Rennen. Im Qualifying haben wir nicht die bestmögliche Runde erzielt, da ich nicht in der Lage war, eine Runde zusammen zu bekommen."

"Im Auto steckt noch mehr Potenzial. Das Positive ist, dass wir Lotus viel näher gekommen sind. Unsere Updates haben bewiesen, dass sie genau so sind wie erwartet. Damit bin ich zufrieden."

"Das hat Spaß gemacht", so Nick Wirth, Technischer Direktor des Teams. "Es fiel schwer, auf diesen Moment zu warten, und dass wir uns in einem guten Qualifying-Kampf gefunden haben, hat sicherlich das gesamte Team motiviert. Lucas hat seinen guten Lauf an Konstanz und schnellen Leistungen fortgesetzt, und die Arbeit, die er und seine Ingenieure an diesem Wochenende geleistet haben, war für das Team sehr wertvoll."

"In Bezug auf das Gewicht des Autos sind wir mit Lucas' Chassis noch nicht dort, wo wir sein wollen, was ihn ein paar Zehntelsekunden kostet. Aber wir werden das Ziel bald erreicht haben."

"Mit Timos Auto hatten wir alles andere als ein reibungsloses Wochenende. Wenige Minuten vor Beginn des Qualifyings kam ein weiterer neuer Frontflügel an sein Auto. Um ehrlich zu sein, angesichts der fehlenden Fahrpraxis an diesem Wochenende hat er fantastische Arbeit geleistet."

"Für das Team stellt diese Einheit einen klaren Leistungssprung dar, denn wir haben auf Lotus aufgeholt und sind weiter von HRT davon gezogen. Es könnte keine bessere öffentliche Bestätigung unseres digitalen Entwicklungsprozesses geben. Wir werden konzentriert bleiben und uns auf eine weitere starke doppelte Zielankunft vor unseren Fans, Freunden und Familien konzentrieren."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.