Das neue Lotus-Team wird in dieser Saison von Cosworth-Motoren angetrieben

Formel 1 2010

— 12.07.2010

Lotus: Erneute Gespräche mit Renault

Das malaysische Lotus-Team bemüht sich derzeit intensiv um die Klärung der Motorenfrage für 2011: Verbleib bei Cosworth oder Wechsel zu Renault?

Lotus stieß in dieser Saison als eines der drei neuen Teams zum Starterfeld der Formel 1 hinzu und setzt dabei auf die Motoren von Cosworth, die allerdings schon im kommenden Jahr gegen Aggregate von Renault ausgetauscht werden könnten. Von diesen Überlegungen berichtete 'Motorsport-Total.com' bereits nach dem Stadtrennen von Valencia, nun gab es erneute Verhandlungen.

Schon in der spanischen Mittelmeer-Metropole hatten sich die Lotus-Verantwortlichen um Teamchef Tony Fernandes und Mike Gascoyne mit einigen hochrangigen Renault-Vertretern getroffen, um über eine Zusammenarbeit ab 2011 zu verhandeln. Wie unsere Kollegen von der 'BBC' berichten, haben sich diese Szenen am Wochenende in Silverstone wiederholt: Am Sonntagmorgen war es soweit.

Über Einzelheiten der Gespräche schweigt man sich allerdings nach wie vor aus. "Wir haben einen Vertrag mit Cosworth und unterhalten uns über Möglichkeiten, wie wir auch in der Zukunft zusammen arbeiten können", sagt Lotus-Technikchef Gascoyne - ohne konkreter zu werden. Sein Team wäre laut der aktuellen Vertragslage noch bis einschließlich 2012 an Lieferant Cosworth gebunden.

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die größten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung