Bernie Ecclestone hat 2010 viel Spaß an Webber, stellt Schumacher aber in Frage

Formel 1 2010

— 13.07.2010

Auch Ecclestone zweifelt an Schumacher

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone kann sich einen vorzeitigen Abschied von Michael Schumacher vorstellen und würde Red Bull den WM-Titel gönnen

Das Comeback von Michael Schumacher schlug speziell vor dem Saisonbeginn große Wellen, doch diese sind mittlerweile deutlich schwächer geworden. Der siebenmalige Weltmeister konnte im W01 aus dem Hause Mercedes bislang noch nicht an die Ergebnisse seiner ersten Karriere anknüpfen und steht immer mehr in der Kritik. Mittlerweile kommen erste Zweifel am Dreijahresplan von "Schumi" auf.

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Jackie Stewart rechnet nicht damit, Schumacher 2011 wieder in der Formel 1 zu sehen - und auch Bernie Ecclestone ist nicht sicher, wie es um die Zukunft des Deutschen bestellt ist: "Ich zweifle daran, dass Schumacher bleiben will, wenn er weiterhin keine Leistung bringt", wird der britische Rennchef nach dem Silverstone-Rennen von 'City AM' zitiert.

Schumacher wirke fit, sei augenscheinlich motiviert und talentiert sowieso, wie Ecclestone hinzufügt. "Er hat aber kein Auto, das seinen Fähigkeiten gerecht wird", sagt der 79-Jährige. Anders Sebastian Vettel und Mark Webber: Nach der Ansicht von Ecclestone hat das Red-Bull-Duo in diesem Jahr die bislang größte Chance auf den Titelgewinn und hätte - so Ecclestone - auch den Gesamtsieg verdient.

Man dürfe nicht vergessen: "Red Bull hat seinerzeit einen Rennstall übernommen, der nicht gut war. Es ist ja nicht so, dass sie Ferrari gekauft hätten", meint Ecclestone im Hinblick auf das ehemalige Jaguar-Team. Überrascht zeigt sich der Brite indes von Webber. "Hätte man mir in Bezug auf ihn vor Saisonbeginn eine solche Leistung in Aussicht gestellt, ich hätte es wahrscheinlich nicht geglaubt."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.