Fernando Alonso probierte das neue Paket am F10 bei Dreharbeiten aus

Formel 1 2010

— 15.07.2010

Drehtage: Neue Teile sind ab sofort tabu

Die Formel-1-Teams haben sich auf eine Anpassung der Testregeln geeinigt: An Drehterminen keine Entwicklungschance mehr

Viele Formel-1-Teams sind vom Testverbot in der Königsklasse hart getroffen. Vor allem, wenn es für einige Mannschaften darum geht, komplexe Systeme wie den F-Schacht oder den durch Abgase angeblasenen Diffusor zur Rennreife zu bringen. Ferrari hatte zuletzt offenbar ein Schlupfloch genutzt. Ein Tag für PR-Dreharbeiten wurde zum Test des Updatepakets am F10 verwendet. Der Drehtermin war perfekt terminiert, er fand ausgerechnet wenige Tage vor dem Debüt des neuen Pakets statt.

Nach Informationen der Kollegen von 'Autosport' wurde dieses oftmals kritisch hinterfragte Schlupfloch nun endgültig geschlossen. Die Teams haben sich offenbar darauf verständigt, dass in Zukunft bei solchen Dreharbeiten nur noch Komponenten verwendet werden dürfen, die zuvor schon im Renneinsatz waren. Der Test neuer Teile ist somit tabu.

"Für mich gab es da niemals Unklarheiten, aber andere haben das so emfpunden", wird McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh zitiert. "Die gesamte Diskussion ist nur aufgrund von Druck entstanden. Wenn Leute unter Druck stehen, dann versuchen sie auch mal, gewisse Dinge anders auszulegen", meint der Brite mit Blick auf die Ferrari-Probefahrten.

McLaren hätte das Schlupfloch bei den Entwicklung des neuen auspuffangetrömten Diffusors vor dem Heim-Grand-Prix in Silverstone theoretisch auch nutzen können. "Unsere Ingenieure haben gesagt, dass andere Teams das doch auch machen. Warum wir dann nicht? Aber aus meiner Sicht, also aus Sicht von jemandem, der die FOTA als Vorsitzender zusammenhalten will, war es nicht möglich, diesen Vorteil auszunutzen."

Fotoquelle: Ferrari


Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung