Sebastian Vettel ist der Deutsche Topfavorit für den Hockenheimring

Formel 1 2010

— 20.07.2010

Vettel überzeugt: "Haben das schnellere Auto"

Sebastian Vettel glaubt an die Stärken des Red Bull RB6 - Vor dem Heimrennen auf dem Hockenheimring analysiert der Deutsche seine härtesten Gegner

Nach zehn Rennen liegt Sebastian Vettel auf dem vierten WM-Rang. Trotzdem strotzt der 23-Jährige vor seinem Heimrennen auf dem Hockenheimring vor Selbstvertrauen. Speziell vom RB6 aus der Feder von Adrian Newey ist Vettel überzeugt. Zu Saisonhalbzeit analysiert der Heppenheimer die Situation bei Red Bull und seine härtesten Konkurrenten.

"Ich denke bis jetzt waren wir gut unterwegs. Vielleicht hätten wir viel mehr Punkte mitnehmen können, aber dem war nicht so, aus verschiedenen Gründen", sagt Vettel in 'Sport und Talk im Hangar-7'. "Wir müssen uns jetzt darauf konzentrieren, dass wir die restlichen Rennen, die wir haben, auf den Punkt bringen und ich denke dann ist noch alles möglich."

Sein Chef Helmut Marko hatte in letzter Zeit intern einiges zu tun. Über teaminterne Entscheidungen und eventuelle Benachteiligungen wurde in der Öffentlichkeit heiß diskutiert. Trotzdem sieht der Le-Mans-Sieger die Situation entspannt. "Ich glaube wir sind das einzige Team, das zwei absolute Topfahrer hat - die sich noch dazu gegenseitig mehr und mehr vorantreiben, absolut am Limit bewegen."

"Da muss man ein Alphatierchen sein, sonst schafft man es nicht. Leicht ist es nicht, aber wir machen alle Versuche. Wann immer wir diese Gespräche haben, ist eigentlich alles alte Wonne", beschreibt Marko die Atmosphäre im Team. "Nur kaum ist der Start da, scheinen sich in den Gehirnen der Fahrer gewisse Veränderungen durchzusetzen. Aber wir sind eigentlich der positiven Hoffnung, dass es in Zukunft gut geht."

Von diesen Streitereien hat speziell McLaren-Mercedes profitiert und führt beide WM-Wertungen klar an. Vettel meint über die Chrompfeile: "Ihnen ist es vielleicht ein bisschen besser gelungen die Rennen zu Ende zu fahren und die Punkte mitzunehmen, deswegen sind sie jetzt vor uns. Aber ich glaube, wir haben das schnellere Auto. Und ansonsten - ich glaube die anderen Teams darf man auch nicht unterschätzen."

Speziell Fernando Alonso ist bei jedem Grand Prix für eine starke Leistung zu haben. Der Spanier hat zwar schon einige Punkte Rückstand, doch er könnte den WM-Anwärtern wichtige Zähler streitig machen. "Die letzten zwei, drei Rennen waren vielleicht nicht so gut", schätzt Vettel Ferrari ein. "Aber ich denke sie haben einen Schritt nach vorne gemacht, was die Performance des Autos angeht in den letzten zwei Rennen. Sie sind auf jeden Fall einer der Hauptgegner."

Schwierige Situation bei Mercedes

Es wurde in dieser Saison bereits viel über die neuen Silberpfeile und das Comeback von Michael Schumacher gesprochen. Beim deutschen Rennen auf dem Hockenheimring zählen sie aber nicht zu den Favoriten. Zu der durchwachsenen Situation bei den Silberfeilen sagt Vettel: "Mercedes hat relativ stark begonnen. Sie haben dann vielleicht ein bisschen die Schwierigkeit gehabt konstant zu bleiben."

"Von außen ist es immer schwer das alles zu beurteilen, weil man nicht weiß, was vorfällt. Ich glaube, die Fahrer fühlen sich das eine Mal wohl das andere Mal nicht - das Auto schein kein leichtes zu fahren zu sein." Deshalb ist ganz klar Vettel der Deutsche mit den größten Siegchancen beim Heimspiel ist. In seiner kurzen Formel-1-Karriere hat der siebenfache-Sieger schon sehr viel erreicht.

Laut Routinier David Coulthard ist das aber nur der Anfang. "Es steht sicherlich außer Frage, dass Sebastian in fünf Jahren noch ein kompletterer Fahrer ist als jetzt. Du machst Erfahrungen, du lernst dazu, wenn es um die Entscheidung geht. Ob er dann schneller ist, dass weiß ich nicht."

"Er ist schon einer der schnellsten, vielleicht der Schnellste überhaupt in der Formel 1. Also ich sehe da keine Probleme, was seinen Speed angeht, aber wenn du dich im Leben entwickelst triffst auch bessere Entscheidungen. Er gewinnt Rennen, stellt das Auto auf die Pole. Also da musst du schon was leisten, wenn du gegen ihn gewinnen willst."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.