Ferrari möchte in Hockenheim zurück zu alter Stärke finden und reichlich punkten

Formel 1 2010

— 21.07.2010

Ferrari: "Haben ein gutes Rennen verdient"

Fernando Alonso und Felipe Massa wollen in Hockenheim endlich wieder gute Ergebnisse einfahren und die jüngste Pechsträhne abschütteln

Die vergangenen Rennen hielten für Ferrari zumeist negative Überraschungen bereit, weshalb sich die Scuderia für Hockenheim vor allem eines vorgenommen hat: Besserung. Dafür hat sich die Crew schwer ins Zeug gelegt, um dem F10 beim deutschen Gastspiel der Formel 1 einmal mehr einige neue Bauteile zu verpassen. Unter anderem wird Ferrari eine Ausbaustufe des Diffusors zünden.

Die Zielsetzung dieser Maßnahmen liegt laut Fernando Alonso vollkommen auf der Hand: "Ich denke, Ferrari hat noch immer die Möglichkeit, um eine Rolle im Titelkampf zu spielen. Wir haben das in diesem Jahr bereits gesehen: Drei schlechte Rennen oder drei gute Rennen können die Lage in der Meisterschaft vollkommen verändern", gibt der spanische Rennfahrer vor Hockenheim zu Protokoll.

"Wir haben zwei schlechte Grands Prix hinter uns, in denen wir nicht allzu viele Punkte geholt haben. Früher oder später werden wir wieder positive Rennen erleben. Wir müssen nun das Maximum aus unserem Auto herausholen und brauchen jetzt zwei bis drei Podien hintereinander", so Alonso. "Wenn wir nur eine gute Konstanz an den Tag legen, können wir schon bald in den Titelkampf eingreifen."

Trotz der jüngsten Pannen habe man auch einige positive Erkenntnisse aus den vergangenen Rennen mitnehmen können, meint der 28-Jährige. "In Silverstone hat das Fahrzeug eine sehr gute Leistung erbracht und auch in Valencia hatten wir eine gute Geschwindigkeit. Es handelt sich um zwei grundverschiedene Strecken, doch beide Male wäre das Auto durchaus podiumsfähig gewesen."

Alonso baut auf die Fortschritte am F10

"Für die kommenden Rennen dürfen wir also sicherlich optimistisch sein. Wir werden bald ein paar neue Entwicklungen erhalten. Wir geben nicht auf und werden so lange kämpfen, wie wir rechnerisch noch eine Chance haben", erläutert Alonso und fügt hinzu: "Hockenheim kann ein gutes Rennen für uns werden. Die Strecke ist nicht sehr schwierig und die Abstände zwischen den Autos sind gering."

"Ich rechne speziell in der Qualifikation mit einem sehr engen Kampf. Ein oder zwei Zehnteln können sehr leicht den Unterschied zwischen Startplatz zwei und Position acht ausmachen", hält der zweimalige Weltmeister fest. "Wir wollen in Hockenheim das perfekte Wochenende absolvieren und unser Potenzial maximieren. Ich denke, wir können in Deutschland wieder um das Podium kämpfen."

Um bestmöglich gerüstet zu sein, hat Alonso daher einige Tage in Maranello zugebracht: "Wir haben einige Vorbereitungen für die kommenden Rennen getroffen und ich konnte mit den Technikern reden. Wir haben eine gute Atmosphäre im Team. Die Jungs sind allesamt sehr konzentriert. Wir sind nun sogar noch motivierter als zuvor, weil wir denken, endlich ein gutes Rennen verdient zu haben."

Die Ferrari-Piloten sind zuversichtlich

Auch Teamkollege Felipe Massa hat fest vor, das Pech der vergangenen Rennen abzuschütteln: "Ich bin natürlich nicht zufrieden, denn der Saisonstart verlief nicht so, wie ich das erwartet hatte", sagt der Brasilianer im Hinblick auf die erste Jahreshälfte. "Die beiden ersten Rennen waren noch okay. Wir standen zweimal auf dem Podium, doch anschließend folgten einige schlechte Rennen."

"In den jüngsten drei Grands Prix ist immer etwas passiert, was uns daran gehindert hat, Punkte zu holen. In Kanada gab es einen frühen Unfall, in Valencia machte uns das Safety-Car einen Strich durch die Rechnung und in Silverstone warfen mich Probleme mit den Reifen bis auf den letzten Platz zurück. Das ist nicht gerade berauschend, doch meine Motivation ist dadurch nur angewachsen."

"Bei den vergangenen beiden Rennen haben wir einige neue Teile ans Auto geschraubt, die meiner Meinung nach eine gute Verbesserung darstellen. Wir konnten einen Schritt nach vorne machen und hatten ein konkurrenzfähiges Fahrzeug. Zu sehen, dass sich der Rennwagen entwickelt, ist natürlich eine zusätzliche Motivation. Die Aussichten für das nächste Rennen sind dadurch wesentlich besser."

Massa: Sind die Reifenprobleme gelöst?

Darüber hinaus macht sich Massa große Hoffnungen darauf, seine Schwierigkeiten mit den Reifen endgültig ad acta legen zu können. "Dieses Problem trat nicht zum ersten Mal auf", meint der 29-Jährige. "Schon in Barcelona wurde ich damit konfrontiert. Wir haben in diesem Jahr sehr harte Reifenmischungen und manchmal ist es sehr schwierig, die härteste Variante zum Arbeiten zu bringen."

"Speziell auf Strecken, die keinen aggressiven Asphalt haben und wo die Temperaturen recht niedrig sind. In der Qualifikation tue ich mich schwer damit, die Reifen entsprechend aufzuwärmen. Im Rennen ist das anders. Bei vielen Grands Prix war ich im Rennen gut unterwegs, obwohl die Qualifikation davor schlecht war", gibt der langjährige Ferrari-Rennfahrer zu Protokoll.

"Uns geht es jetzt darum, auf der ersten Qualifikationsrunde die richtige Temperatur und den passenden Grip zu haben. Hast du all dies nicht beisammen, bist du in Schwierigkeiten und kannst nicht die Rundenzeit fahren, die du anstrebst", erklärt Massa und merkt an: "Ich arbeite in diesem Bereich wirklich sehr hart und möchte eine solche Situation in diesem Jahr nicht noch einmal erleben."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.