Sebastian Vettel ist mit dem Verhalten seines Auto zufrieden

Formel 1 2010

— 23.07.2010

Red Bull hat Ferrari auf der Rechnung

Sebastian Vettel und Mark Webber zeigen sich mit dem ersten Tag auf dem Hockenheimring zufrieden, sehen in Ferrari aber einen harten Gegner

Sebastian Vettel erlebte keinen einfachen Auftakt zu seinem Heimrennen, schließlich verlor er durch einen Fahrfehler in der zweiten Trainingseinheit viel Zeit. Am Ende belegte er mit 0,029 Sekunden Rückstand knapp hinter Fernando Alonso den zweiten Rang. Teamkollege Mark Webber wurde mit 0,320 Sekunden Rückstand auf Position vier gewertet.

"Die Bedingungen waren heute nicht einfach", so Vettel. "Sie waren ziemlich wechselhaft, was das Bewerten der Zeiten schwierig gemacht hat. Aber wir bekamen am Nachmittag ein paar Runden im Trockenen hin, was wichtig war."

"Ich denke, dass es ziemlich gut aussieht. Das Auto fühlte sich gut an, besonders im letzten Sektor. Ferrari sah extrem konkurrenzfähig aus. McLaren hatte einen schwierigen Tag, lediglich ein Auto konnte den Großteil fahren. Aber sie werden zurückschlagen und bei der Musik sein."

"Im zweiten Training legte ich eine kleine Rallye-Einlage ein, als ich das Heck bei der Einfahrt in die Stadion-Sektion verlor. Ich musste meinen Weg durch den Kies finden, aber glücklicherweise konnte ich das Auto retten und es gab kein Problem."

"Das war für alle nicht der einfachste Tag", so Webber. "Die Bedingungen auf der Strecke waren ziemlich schwierig, es war aus diesem Grund keine klare Sache, den richtigen Reifen zum richtigen Moment zu erwischen. Aber wir konnten im zweiten Training gute Informationen sammeln, als die Strecke beinahe trocken war."

"Wir waren auch in der Lage zu lernen, wie sich die beiden Regenreifen hier verhalten. Wir haben das Auto heute also unter fast allen Bedingungen bewertet. Das Auto hat sich gut angefühlt, aber wir haben über Nacht noch etwas Arbeit zu erledigen. Ferrari sieht stark aus. Ich freue mich auf das Rennen."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung